AFS Fernschule GmbH

Die AFS Fernschule GmbH mit Sitz in Aachen bietet einen Fernkurs zum/zur AFS – Kosmetiker/in an. Doch das ist bei  675610_65150376 by djvirusz - freeimages.comWeitem noch nicht alles, denn bei dem Unternehmen können ebenfalls die unterschiedlichsten Weiterbildungen aus dem großen Bereich der Kosmetik belegt werden. Da der Fernkurs durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht zertifiziert ist, können die Teilnehmer sicher sein, dass sie hier von einer hohen Qualität profitieren.

AFS Fernschule GmbHDas Unternehmen selbst hat sich in mehr als 30 Jahren auf die berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Kosmetiker/in spezialisiert. Zudem ist es unter Umständen möglich, verschiedene Förderungsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen.

Kurzüberblick
Voraussetzungen Der Fernkurs zum/zur Kosmetiker/in kann ohne Vorkenntnisse aufgenommen werden.
Studienbeginn & Dauer Die Fernschule gibt die Studienbeginne bekannt. Dauer: ungefähr ein Jahr.
Studiengänge Ein Fernkurs zum/zur Kosmetiker/in sowie verschiedene Weiterbildungen, die in der Regel vor Ort abgehalten werden.
Studiengebühren Die anfallenden Kosten können auf zwei verschiedene Arten beglichen werden.
Förderung Förderungsmöglichkeiten variieren je nach Bundesland
Abschluss Zertifikat des Anbieters
Gut zu wissen Falls notwendig, können die schriftliche sowie auch die praktische Prüfung einmal wiederholt werden. Die Nachprüfungsgebühr hierfür beläuft sich auf jeweils 50 Euro.
Pro
Kontra
  • Abschluss ohne akademischen Grad
  • Keine große Auswahl in Bezug auf den Fernkurs

Voraussetzungen:

Der Fernkurs zum/zur Kosmetiker/in kann ohne besondere Vorkenntnisse aufgenommen werden. Teilnehmer, die schon in einem ähnlichen Beruf arbeiten, wie etwa PTA, Apotheker und Krankenschwester, können die Ausbildung um einen oder auch um zwei Monate verkürzen.

Studienbeginn & Dauer:

Das Unternehmen gibt die jeweiligen Studienbeginne bekannt. Der Fernkurs selbst dauert in etwa ein Jahr; es sind circa 439 Theorie-Stunden, 96 Praxisstunden und circa 190 praktische Übungsstunden zu Hause.

Studiengänge:

Ein Fernkurs zum/zur Kosmetiker/in sowie viele verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten, die in der Regel direkt vor Ort stattfinden.

Studiengebühren:

Die Studiengebühren können auf zwei unterschiedliche Arten beglichen werden:

Modul eins:

Bezahlung pro Lehrbrief, 75 Euro per E-Mail oder 85 Euro per Postversand. Insgesamt muss der Betrag zwölf Mal beglichen werden. Ob und welche der prüfungsrelevanten Praxis-Seminare besucht werden, bleibt den Teilnehmern überlassen. Pro Seminar fallen 150 Euro an. Das Abschlusspraktikum inklusive der Prüfungen sowie des Zertifikats kostet 680 Euro.

Modul zwei:

Bezahlt wird insgesamt zwölf Mal eine monatliche Rate in Höhe von 185 Euro. In den Kosten enthalten sind hier sämtliche zwölf Lehrbriefe (Versandart spielt keine Rolle) sowie die Teilnahme an allen sieben prüfungsrelevanten Praxis-Seminaren und ebenfalls die Teilnahme an dem Abschlusspraktikum (fünf Tage) inklusive der schriftlichen sowie praktischen Prüfung.

Ablauf des Studiums:

Die Teilnehmer erhalten das zu bearbeitende Lernmaterial zugeschickt. Des Weiteren müssen diverse praktische Übungsstunden zu Hause durchgeführt werden. Zudem bietet das Unternehmen verschiedene Seminare an. Zum Schluss steht nicht nur ein Abschlusspraktikum, sondern ebenfalls eine schriftliche und praktische Prüfung an.

Förderungsmöglichkeiten:

Die Förderungsmöglichkeiten variieren je nachdem, in welchem Bundesland gewohnt wird.

Abschluss:

Nach erfolgreich abgeschlossenem Fernkurs erhalten die Teilnehmer das Zertifikat des Anbieters.

Gut zu wissen:

Sollte es wider Erwarten notwendig sein, können die Teilnehmer gegebenenfalls die schriftliche sowie auch die praktische Prüfung einmal wiederholen. Hierfür fällt eine Nachprüfungsgebühr in Höhe von jeweils 50 Euro an.

Pro Kontra
  • Hoher Praxisbezug durch Seminare
  • Viele zusätzliche Weiterbildungsangebote vorhanden.
  • Abschluss ohne akademischen Grad.