Hamburger Akademie für Fernstudien

HAF - Hamburger Akademie für Fernstudien Die Hamburger Akademie für Fernstudien – kurz: HAF – wurde bereits 1969 als Institut zur Förderung und Ausbildung des Schriftsteller-Nachwuchses gegründet. Seit 1987 firmiert sie unter dem heutigen Namen und ist ein Unternehmen der Klett-Gruppe. Hamburger-Akademie-fuer-FernstudienIhr Geschäftsfeld bezieht sich auf Lehrgänge für die Erwachsenenbildung im Fernunterricht, dabei bietet die HAF insgesamt 160 Lehrgänge in vier Instituten (Allgemeinbildung & Schulabschlüsse, Wirtschaft & Karriere, Kreativität, Gesundheit & Psychologie sowie IT & Technik) an. Mehr als 300 Studienleiter kümmern sich dabei um alle Belange der ca. 20.000 Teilnehmer. Die HAF bietet staatliche- und IHK-Prüfungen sowie eigene Zertifikate an. Alle Angebote sind dabei von unabhängigen Gesellschaften zertifiziert und/oder akkreditiert.

Kurzüberblick
Voraussetzungen i.d.R. Realschulabschluss, ggf. Berufliche Vorbildung
Studienbeginn & Dauer jederzeit; unterschiedlich lange Dauer, meist bis zu 3 Jahre
Studiengänge aus verschiedenen Fachbereiche, insgesamt 160 verschiedene Lehrgänge zu den Themen Technik, IT, Allgemeinbildung, Schulabschlüsse, Recht, Wirtschaft, Kreativität, Gesundheit, etc.
Studiengebühren ca. 150 € pro Monat
Förderung z.B. Ermäßigungen, Bildungsgutscheine und -prämien, Förderung durch den Arbeitgeber
Abschluss staatlich- oder IHK-geprüft, Zeugnisse/Zertifikate der HAF
Gut zu wissen kostenlose Verlängerung des Studiums um bis zu 50 % der Regelstudienzeit möglich
Pro
  • Großes Angebot
  • berufliche und persönliche Fortbildung
  • staatlich anerkannt
  • stetig wachsendes Angebot
Kontra
  • keine akademischen Grade erlangbar (BA, MA, MBA, etc.)

Voraussetzungen:

Die Voraussetzungen hängen von den jeweils belegten Kursen/Lehrgängen ab. Meistens ist ein Realschulabschluss erforderlich, als Voraussetzungen zur Prüfungszulassung können zudem einschlägige berufliche Erfahrung im jeweiligen Fach oder eine abgeschlossene Berufsausbildung erforderlich sein.

Studienbeginn & Dauer:

Die Lehrgänge und Kursangebote der HAF können jederzeit aufgenommen werden. So sind die Fernstudenten frei und ungebunden und haben zu ihrem jeweiligen Wunschtermin die Möglichkeit, eine Weiterbildung zu beginnen. Die Dauer der Fernstudien hängt wiederum vom jeweiligen Kurs oder Lehrgang ab. Während ein Sprachkurs in Englisch beispielsweise 9 Monate in Anspruch nimmt, musst Du für den Weg zum Abitur 3 Jahre aufwenden. Auch die meisten der staatlich geprüften Abschlüsse nehmen etwa 3 Jahre in Anspruch. Dabei ist auch die Zeit, die wöchentlich für die Erschließung der Unterlagen benötigt wird, unterschiedlich. Meistens müssen pro Woche zwischen 10 und 20 Stunden aufgebracht werden.

Gebühren:

Es besteht die Möglichkeit, an einem kostenlosen Testmonat teilzunehmen, nachdem man sich entscheiden kann, ob man das Fernstudium fortsetzen oder es lieber aufgeben möchte. Die anfallenden Gebühren werden monatlich berechnet und liegen ungefähr zwischen 100 € und 150 € – auch in diesem Fall hängt der genaue Wert vom jeweils belegten Angebot ab.

Studiengänge:

Die Studiengänge am HAF untergliedern sich grob in die folgenden vier Institute/Themenbereiche:

  • Allgemeinbildung & Schulabschlüsse
  • Wirtschaft & Karriere
  • Kreativität, Gesundheit & Psychologie
  • IT & Technik

Zu den speziellen Angeboten zählen dabei unter anderem Kurse wie etwa:

Ablauf des Studiums:

Du erhältst das Studienmaterial in regelmäßigen Abständen zu Dir nach Hause gesandt. Testfragen helfen Dir dabei zum Beispiel dabei, das Erlernte zu überprüfen und festzustellen, was noch vertieft werden muss. Am Ende jeder Einheit musst Du eine Einsendeaufgabe lösen und diese ans Institut senden, das geht zum Beispiel per Post, per Fax oder auch über die Online-Plattform der HAF – den smartLearn-Campus. Dort kannst Du übrigens auch mit Dozenten und anderen Studenten chatten, Fragen stellen und interaktiv lernen. Wenn Du den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen hast, erhältst Du dann ein Abschlusszeugnis oder Zertifikat.

Förderung:

Folgende Förderungsmöglichkeiten kommen bei der HAF in Frage:

  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Meister-BAföG
  • Förderung durch den Arbeitgeber
  • Begabtenförderung (bis 27 Jahre)
  • Ermäßigung durch die Akademie selbst (10 %, zum Beispiel für Studenten, Auszubildende, Arbeitssuchende, Rentner, Bundeswehrangehörige, Schwerbehinderte, FSJler, BFDler, Teilnehmer, die bereits einen Kurs bei der HAF absolviert haben)
  • Bildungsscheck NRW
  • Sonder- und Förderprogramme der Bundesländer
  • Weiterbildungsfinanzierung für Kurzarbeiter
  • Bildungsurlaub
  • Kindergeld

Abschluss:

Zu den Abschlüssen, die an der HAF absolviert werden können, zählen in erster Linie staatliche oder IHK-Prüfungen, die in Form eines Zeugnisses und/oder eines Zertifikats ausgestellt werden. Darüber hinaus können die Lehrgänge zur persönlichen oder beruflichen Weiterbildung auch mit einem Zeugnis/Zertifikat der HAF, die akkreditiert ist, abschließen.

Gut zu wissen:

Für alle, die etwas mehr Zeit benötigen, verlängert die HAF Studienzeit um die Hälfte der Regelstudienzeit, jedoch um mindestens weitere 6 Monate. Ein Studium, das sonst 18 Monate in Anspruch genommen hätte, kannst du zum Beispiel in bis zu 27 Monaten absolvieren – und das kostenlos.

Pro Kontra
  • Großes Angebot
  • berufliche und persönliche Fortbildung
  • staatlich anerkannt
  • stetig wachsendes Angebot
  • keine akademischen Grade erlangbar (BA, MA, MBA, etc.)