Zum Abitur per Fernstudium

Die Möglichkeiten und Angebote zum Thema Fernstudium sind äußerst umfangreich. So ist es nicht nur möglich, Kurse zur beruflichen und/oder privaten Weiterbildung zu absolvieren, auch ein Schulabschluss kann im Fernstudium nachgeholt werden, zum Beispiel das Abitur. Wir informieren über die wichtigsten Aspekte zum Abitur, das per Fernstudium erlangt werden kann.

Die Zugangsvoraussetzungen

Abitur im FernstudiumPrinzipiell ist es möglich, das Abitur an einer Fernschule mit verschiedenen vorangehenden Schulabschlüssen zu absolvieren. So kann das Fernstudium sowohl dann aufgenommen werden, wenn man einen Hauptschulabschluss hat sowie auch dann, wenn man die Mittlere Reife bestanden hat. Im Grunde ist es dabei auch egal, wie lange das Erlangen des entsprechenden Schulabschlusses her ist – je nach Abschluss und der Anzahl der Jahre, die seit dem Abschluss bereits vergangen sind, kann die Studiendauer jedoch unterschiedlich lange ausfallen. Die meisten Fernschulen bieten deshalb drei verschiedene Einstiegsmöglichkeiten zum Abitur im Fernstudium an: Einstieg mit Hauptschulabschluss, mit Realschulabschluss, der mindestens 5 Jahre zurückliegt, sowie mit Realschulabschluss, der vor maximal 5 Jahren absolviert wurde.

Die Dauer

Wer sein Abitur per Fernstudium nachholen möchte, braucht dafür in der Regel zwischen 30 und 42 Monaten, je nach Schulabschluss, den man zuvor absolviert hat und mit dem man in das Fernstudium einsteigen möchte.

Die Inhalte

Im Fernstudium, das zum Abitur führen soll, werden breitgefächerte Inhalte vermittelt, um eine möglichst umfangreiche Allgemeinbildung zu erreichen – eben genauso, wie es am Gymnasium und insbesondere in der gymnasialen Oberstufe auch der Fall ist. Zu den Fächern, mit denen man sich beschäftigen muss, zählen die folgenden:

Aus diesen Fächern müssen acht Prüfungsfächer (Deutsch, Mathematik, 2 Fremdsprachen, 1 x Gesellschaftswissenschaft, 1 x Naturwissenschaft und 2 frei wählbare Fächer) ausgewählt. Aus diesen acht Fächern können wiederum zwei ausgewählt werden, denen dann ein erhöhtes Anforderungsniveau zugesprochen wird – diese entsprechen dann im Grunde den Leistungskursen, die an vielen Gymnasien belegt werden können.

Der Abschluss

Kurz vor Ende des Lehrgangs, der zum Abitur führt, legen die Fernstudenten gemeinsam mit den Dozenten ihre Prüfungsfächer und -arten fest: Je 4 Fächer werden mündlich – und je 4 Fächer schriftlich geprüft. Schriftlich geprüft werden müssen in jedem Fall Deutsch, Mathematik, eine Fremdsprache sowie ein beliebiges weiteres Fach, zwei der Fächer entsprechen dabei denen mit erhöhtem Anforderungsniveau.

Die Anbieter

Ein Abitur im Fernstudium kann zum Beispiel am ILS, bei der SGD, bei der Hamburger Akademie für Fernstudien oder auch bei der Fernakademie Klett absolviert werden.