Altenpflege

Eine der Folgen des demographischen Wandels ist es, dass die Altenbetreuung bereits jetzt – und in der Zukunft in noch stärkerem Maße – an immer größerer Bedeutung Fachwissen zur Altenpflege im Fernstudium lernengewinnt. Ein Fachwissen in diesem Bereich ist also prinzipiell für jeden erstrebenswert. Wer den Wunsch hat, eine Ausbildung in der Altenpflege zu absolvieren, kann dem nur an einer staatlichen Altenpflege-Schule nachgehen. Doch auch im Fernstudium gibt es einige Angebote zum Erlenen der wichtigsten Bestandteile der Altenbetreuung. Diese Angebote richten sich in erster Linie an Privatpersonen sowie an solche Personen, die sich mit einem Pflegedienst selbstständig machen wollen.

Kurzüberblick
Voraussetzungen keine
Studienbeginn & Dauer jederzeit, 14 Monate
Studieninhalte Psychologie, Hauswirtschaft, Rechtskunde, Altenbetreuung, etc
Studiengebühren 119 € pro Monat
Studiengänge Praktische Altenbetreuung
Förderung z.B. durch Bildungsgutschein, Bildungsprämie
Abschluss Zertifikat des jeweiligen Anbieters
Berufsmöglichkeiten Anstellung in der häuslichen Altenpflege
Gut zu wissen Bei vielen Anbietern kann die Regelstudienzeit kostenlos um die Hälfte dieser Zeit (in diesem Fall also um 7 Monate) verlängert werden. Zu diesen Anbietern zählt etwa das ILS.
Pro
  • Keine Zulassungsvoraussetzungen
  • Von privatem und beruflichem Interesse
  • Vergleichsweise geringer Aufwand
Kontra
  • Nur ein Fernkurs in diesem Bereich – jedoch bei verschiedenen Anbietern
  • Kein akademischer/berufsqualifizierender Abschluss möglich
Studienganganbieter

Altenpflege Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Hamburger Fernakademie

Hamburger Fernakademie
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen:

Um ein Fernstudium im Bereich der Altenpflege aufzunehmen, musst Du keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Erste Erfahrungen auf diesem Gebiet sowie natürlich ein grundständiges Interesse an der Thematik erleichtern Dir jedoch den Einstieg ins Fernstudium.

Studienbeginn & Dauer:

Da es sich um einen Fernkurs handelt, der von verschiedenen Instituten angeboten wird, kann das Fernstudium Altenpflege, bzw. „Praktische Altenbetreuung“ jederzeit aufgenommen werden. In der Regel dauert ein solches Fernstudium ca. 14 Monate.

Studieninhalte:

Zu den Studieninhalten eines Fernstudiums Altenpflege/Praktische Altenbetreuung zählen unter anderem die folgenden:

  • Psychologische und gerontologische Grundlagen
  • Hauswirtschaft
  • Wirtschaftslehre des Haushalts
  • Häusliche Altenpflege und –betreuung
  • Kommunikation
  • Rechtskunde
  • Krisen und Konflikte
  • Sterben und Tod
  • Hilfsgeräte
  • Lebensmittelhygiene
  • Modelle der Haushaltsführung
  • Beratung bei finanziellen Problemen
  • Leistungen der Pflegekassen
  • Umgang mit Arzneimitteln
  • u.v.w.

Studiengebühren:

Die Studiengebühren belaufen sich bei den meisten Anbietern auf 119 € pro Monat. Das entspricht einer Gesamtgebühr von 1.666,- € für ein14monatiges Fernstudium. Bei einigen Anbietern kann die Regelstudienzeit kostenlos um 7 Monate verlängert werden.

Studiengänge:

Da eine anerkannte Ausbildung in der Altenpflege nur an speziellen Fachschulen aufgenommen und abgeschlossen werden kann, richten sich die Fernstudiengänge im Bereich der Altenpflege in erster Linie an Privatpersonen. Der wichtigste Fernstudiengang ist dabei der der Praktischen Altenbetreuung, der von verschiedenen Fernschulen angeboten wird.

Förderung:

Zur Förderung dieses Fernstudiums kannst Du unter anderem die folgenden Förderungsmaßnahmen in Anspruch nehmen:

  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Bildungsinitiativen der Länder (Bildungsscheck)
  • Förderungsmöglichkeiten und Rabatte der Anbieter
  • Steuerliche Absetzbarkeit

Abschluss:

Ein Fernstudium in der Altenpflege schließt Du mit einem Zertifikat des jeweiligen Anbieters ab. Diese Zertifikate, bzw. die Anbieter selbst, sind in der Regel mehrfach akkreditiert und werden in der Industrie und Wirtschaft anerkannt. Allerdings sind die Zertifikate nicht zwangsläufig mit einer beruflichen Qualifikation gleichzusetzen.

Berufsmöglichkeiten:

Mit einem abgeschlossenen Fernstudium Altenpflege/Praktische Altenbetreuung ebnest Du Dir einerseits den Weg, Familienangehörige adäquat in der häuslichen Pflege betreuen zu können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einen Minijob oder eine vergleichbare Anstellung als häusliche Pflegekraft in Privathaushalten anzunehmen.

Gut zu wissen:

Bei vielen Anbietern kann die Regelstudienzeit kostenlos um die Hälfte dieser Zeit (in diesem Fall also um 7 Monate) verlängert werden. Zu diesen Anbietern zählt etwa das ILS.

Pro Kontra
  • Keine Zulassungsvoraussetzungen
  • Von privatem und beruflichem Interesse
  • Vergleichsweise geringer Aufwand
  • Nur ein Fernkurs in diesem Bereich – jedoch bei verschiedenen Anbietern
  • Kein akademischer/berufsqualifizierender Abschluss möglich