Digitale Musikproduktion

Musik und die Welt der Computer, diese Bereiche wachsen kontinuierlich zusammen. Mithilfe der richtigen Software w1418457_51012055 by johnnyberg - freeimages.comird der PC oder MAC relativ schnell und einfach zu einem professionellen Tonstudio. Während in früheren Zeiten lediglich Tontechniker, Musiker und Produzenten in teuren Studios ihre Musik aufnehmen konnten, ist das heutzutage schon längst von zu Hause aus möglich.

Der Fernkurs Digitale Musikproduktion zeigt den Teilnehmern, wie Sie in den eigenen vier Wänden ihr Tonstudio einrichten und bedienen können. Hiermit ist es dann zum Beispiel möglich, die eigenen musikalischen Ideen zu Hause zu verwirkliche, hochwertige Demo-CDs anzufertigen, die anschließend an Plattenfirmen verschickt werden, oder es wird der Laptop für mobiles Recording genutzt.

Kurzüberblick
Voraussetzungen Sichere Kenntnisse in der Anwendung des Rechners: PC oder MAC, Standard-Multimedia-PC mit Windows 7 oder 8 sowie einem DVD Brenner oder DVD Laufwerk und Brenner. Ebenfalls möglich: ein MAC-Betriebssystem OS X ab Version 10.6. Empfehlenswert: ein MIDI-Keyboard beziehungsweise Synthesizer mit Keyboard. Empfohlen: digitale Videokamera mit USB- beziehungsweise Firewire-Schnittstelle oder eine analoge Videokamera sowie eine TV- oder Videokarte mit Anschlussmöglichkeit an den PC/MAC.
Studienbeginn & Dauer Jederzeit, variiert je nach Anbieter, circa 14 Monate
Studieninhalte Aufnahmetechniken, Effektbearbeitung, Erweiterte Harmonik und Arrangement, MIDI, das Musik-Business und vieles mehr.
Studiengebühren Variieren je nach Anbieter, circa 1.708 Euro
Studiengänge im weiteren Sinne: Geprüfte/r Multimedia-Designer/in (mit Zusatz des Anbieters)
Förderung unter Umständen steuerlich absetzbar
Abschluss Zeugnis des Anbieters
Berufsmöglichkeiten
  • um als Musiker oder DJ eigene Arrangements präsentieren zu können
  • Zusatzqualifikation für Mitarbeiter aus Multimedia- Agenturen oder Musiklehrer
  • privater Gebrauch: Eigene Kompositionen am PC bearbeiten
Gut zu wissen Die meisten Fernschulen bieten einen kostenlosen Probemonat an.
Pro
  • Erlernen von fundiertem Wissen: Eigene Kompositionen können auf dem PC bearbeitet werden
  • als berufliche Zusatzqualifikation ebenso geeignet, wie für den privaten Gebrauch
Kontra
  • Abschluss: „nur“ das Zeugnis des Anbieters
  • keine „richtige“ Ausbildung
Studienganganbieter

und weitere

Digitale Musikproduktion Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Hamburger Fernakademie

Hamburger Fernakademie
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um an dem Fernkurs Digitale Musikproduktion teilnehmen zu können, müssen sichere Kenntnisse in der Rechner-Anwendung, PC oder MAC, vorhanden sein.

Des Weiteren wird ein Standard-Multimedia-PC mit Windows 7 oder auch mit Windows 8 sowie ein DVD-Brenner benötigt. Als Alternative ist ebenfalls ein DVD-Laufwerk mit einem CD-Brenner möglich. Ebenso können die Teilnehmer unter einem MAC-Betriebssystem OS X ab der Version 10.6 arbeiten. Allerdings muss hier beachtet werden, dass sich die diversen Bildschirmabbildungen in den Lernheften auf ein Windows-System beziehen. Des Weiteren ist ein MIDI-Keyboard beziehungsweise ein Synthesizer mit Keyboard empfehlenswert.

Außerdem ist zur Videoclip-Erstellung eine digitale Videokamera mit einer USB- beziehungsweise Firewire-Schnittstelle vorteilhaft. Alternativ dazu kann aber auch mit einer analogen Videokamera und TV- oder Videokarte und Anschlussmöglichkeit an den PC oder MAC gearbeitet werden.

Studienbeginn & Dauer:

Da es sich bei dem Fernkurs Digitale Musikproduktion um einen Fernlehrgang handelt, kann zu jeder Zeit damit begonnen werden. Die Studiendauer variiert zwar je nach Anbieter, beträgt in der Regel jedoch circa 14 Monate.

Studieninhalte:

Zu den Studieninhalten, die in dem Fernlehrgang Digitale Musikproduktion gelehrt werden, gehören unter anderem:

  • Aufnahmetechniken
  • Effektbearbeitung
  • Erweiterte Harmonik und Arrangement
  • MIDI
  • Das Musik-Business
  • Konzepte der Surround-Technik

und vieles mehr.

Studiengebühren:

Die Studiengebühren variieren je nach Anbieter, betragen in der Regel jedoch circa 1.708 Euro. Zudem bieten die meisten Fernschulen eine monatliche Ratenzahlung an.

Studiengänge:

Ein ähnlicher Studiengang im weiteren Sinne ist zum Beispiel Geprüfte/r Multimedia-Designer/in (mit Zusatz des Anbieters).

Förderung:

Der Fernlehrgang kann unter Umständen steuerlich abgesetzt werden.

Abschluss:

Nach erfolgreich absolviertem Fernkurs erhalten die Teilnehmer das Zeugnis des Anbieters.

Berufsmöglichkeiten:

Der Fernkurs Digitale Musikproduktion ist beispielsweise für Musiker oder DJs geeignet, um eigene Arrangements präsentieren zu können. Ebenso kann er als Zusatzqualifikation für Mitarbeiter aus Multimedia-Agenturen oder von Musiklehrern genutzt werden. Zudem ist er für den privaten Gebrauch geeignet, um eigene Kompositionen am PC zu bearbeiten.

Gut zu wissen:

Die meisten Fernschulen bieten einen kostenlosen Probemonat an.

Pro Kontra
  • Erlernen von fundiertem Wissen: Eigene Kompositionen können auf dem PC bearbeitet werden
  • als berufliche Zusatzqualifikation ebenso geeignet, wie für den privaten Gebrauch
  • Abschluss: „nur“ das Zeugnis des Anbieters
  • keine „richtige“ Ausbildung