Filmwissenschaft

Ein Fernstudium der reinen Filmwissenschaft wird derzeit in Deutschland leider nicht angeboten. Bei verschiedenen Fernschulen befinden sich jedoch Angebote im Fernkurse zur FilmwissenschaftProgramm, die Teilgebiete der Filmwissenschaft aufgreifen und im Fernstudium vermitteln. So etwa der Kurs „Filmproduktion – professionell gemacht“, den Du beispielsweise beim ILS oder an der Fernakademie für Erwachsenenbildung belegen kannst.

In einem solchen Fernstudium tauchst Du in die Grundlagen der Filmwissenschaft ein und lernst, wie man einen Film oder einen knappen Videoclip von der Pike auf produziert. Egal, ob Du Hobbyfilmer bist oder Mediengestalter, der sei Fachwissen erweitern möchte – dieser Kurs wird Dir jede Menge praktisches Wissen vermitteln.

Kurzüberblick
Voraussetzungen keine schulischen/beruflichen; PC/Mac und Internetanschluss erforderlich
Studienbeginn & Dauer jederzeit; 12 Monate
Studieninhalte z.B. Kameraführung, Storyboard, Filmsprache, Technische Grundlagen, Umgang mit Video- und Bildbearbeitungsprogrammen
Studiengebühren 124 € pro Monat
Studiengänge Filmproduktion – professionell gemacht
Förderung z.B. durch spezielle Rabatte der Anbieter
Abschluss Zertifikat des Anbieters
Berufsmöglichkeiten Erweiterung der Fähigkeiten im Bereich der Mediengestaltung
Gut zu wissen Beim ILS sind die Programme Adobe Premiere Elements und Adobe Photoshop Elements, die Du zur Bearbeitung einiger Aufgaben im Fernstudium benötigst, bereits in den Studiengebühren enthalten.
Pro
  • Sehr praktisch orientiert
  • Vom Drehbuch über das Drehen und Bearbeiten bis zum fertigen Schnitt – alle wichtigen Inhalte einer Filmproduktion enthalten
  • Programme zur Bild- und Videobearbeitung in den Studiengebühren enthalten
Kontra
  • Kein reines Filmwissenschafts-Studium im Fernstudium möglich
  • Beruflich weniger relevant als etwa im Hobbybereich
Studienganganbieter

Filmwissenschaft Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Hamburger Fernakademie

Hamburger Fernakademie
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um diesen Fernkurs aufnehmen zu können, musst Du keine speziellen schulischen, beruflichen oder akademischen Kenntnisse mitbringen, Du solltest allerdings sicher im Umgang mit Windows oder Mac OS sowie im Umgang mit dem Internet sein.
Um den Fernkurs erfolgreich abschließen zu können, solltest Du über folgende Arbeitsmittel verfügen:

  • Aktueller PC oder Mac
  • Windows 7
  • Camcorder
  • DVD-Brenner
  • Internetzugang

Studienbeginn & Dauer:

Den Fernkurs in Filmprodukion kannst Du jederzeit aufnehmen, er dauert in der Regel 12 Monate, wobei Du wöchentlich ca. 7 Stunden für die Erarbeitung der Inhalte aufwenden solltest.

Studieninhalte:

Zu den Inhalten dieses Fernkurses zählen unter anderem die folgenden:

  • Technische Grundlagen der digitalen Videotechnik
  • Grundlagen der 3D-Technik
  • Umgang mit Adobe Premiere Elements (Effekte, Blende, Schnitttechnik, etc.)
  • Umgang mit Adobe Photoshop Elements (Bildbearbeitung)
  • Projektplanung
  • Erstellung eines Storyboards
  • Filmförderung
  • Drehbuch für Film und TV (von der Idee bis zur Handlung)
  • Filmsprache (Komposition, Kontinuität, etc.)
  • Der Umgang mit der Kamera
  • Podcast Produktion
  • Publikation auf YouTube
  • Verschiedene Praxisprojekte (z.B. Kurzfilm, Offsprecher u.a.)

Studiengebühren:

Die Kosten für diesen Fernkurs liegen bei 124 € pro Monat, die Gesamtgebühr beträgt somit 1.488 €.

Studiengänge:

Im Bereich der Filmwissenschaft kannst Du derzeit beispielsweise den Fernstudiengang „Filmproduktion – professionell gemacht“ belegen.

Förderung:

Als Förderungsmöglichkeiten für diesen Fernkurs kommen zum Beispiel die folgenden infrage:

  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Bildungsinitiative der Länder
  • Verschiedene Stipendien
  • Unterstützung durch den Arbeitgeber
  • Verschiedene Rabatte der Anbieter

Abschluss:

Diesen Fernkurs schließt Du mit einem Zertifikat des Anbieters ab, das gegebenenfalls auch als beruflich qualifizierende Weiterbildung genutzt werden kann, zum Beispiel dann, wenn Du bereits in der Medienbranche tätig bist und mit dem Fernkurs Deine Fähigkeiten erweitern möchtest.

Berufsmöglichkeiten:

Der Fernkurs Filmproduktion richtet sich einerseits an Hobbyfilmer, die ihre Aufnahmen professionell produzieren möchten. Darüber hinaus hast Du damit jedoch auch eine Möglichkeit Dich weiterzubilden, wenn Du bereits als Mediengestalter o.Ä. tätig bist. So kannst Du etwa Werbefilme und Ähnliches von der Pike auf – also vom Drehbuch bis zum Final Cut – produzieren. Zudem kannst Du die hier erworbenen Fähigkeiten dazu nutzen, auch in einer anderen Branche mit Werbefilmen und DVDs auf Dich und Dein Unternehmen aufmerksam zu machen.

Gut zu wissen:

Beim ILS sind die Programme Adobe Premiere Elements und Adobe Photoshop Elements, die Du zur Bearbeitung einiger Aufgaben im Fernstudium benötigst, bereits in den Studiengebühren enthalten.

Pro Kontra
  • Sehr praktisch orientiert
  • Vom Drehbuch über das Drehen und Bearbeiten bis zum fertigen Schnitt – alle wichtigen Inhalte einer Filmproduktion enthalten
  • Programme zur Bild- und Videobearbeitung in den Studiengebühren enthalten
  • Kein reines Filmwissenschafts-Studium im Fernstudium möglich
  • Beruflich weniger relevant als etwa im Hobbybereich