Geprüfter Fotodesigner

Ob Titelfoto einer Zeitschrift oder eine bildliche Präsentation im Internet: Derartige Dinge bedürfen einer guten Vorbereitung. Dabei reicht es heutzutage bei Weitem nicht mehr aus, einfach nur ein „schönes Foto“ zu schießen. Denn mithilfe der Digitalfotografie und file000247788530diverser Bildbearbeitungsprogramme werden die verschiedensten Unstimmigkeiten herausgenommen, sodass ein perfektes Bild entsteht. In dem Fernkurs Geprüfter Fotodesigner werden sämtliche notwendigen Fertigkeiten erlernt, mit denen man hervorragende Bilder erstellen kann. Dabei verbindet der Bereich des Fotodesigns das technische Know-how mit Kreativität.

Kurzüberblick
Voraussetzungen keine, lediglich allgemeines Interesse am biografischen Schreiben sowie die Lust am Schreiben
Studienbeginn & Dauer Jederzeit, variiert je nach Anbieter, in der Regel 18 Monate
Studieninhalte Grundlagen der digitalen Fotografie, Fotogestaltung, Fotoarchivierung, Typografie und Druckverfahren, Präsentationen vorbereiten und durchführen, u.v.m
Studiengebühren Variieren je nach Anbieter, beispielsweise bei der ILS insgesamt 968 Euro
Studiengänge Biografisches Schreiben, artverwandt: Autor werden
Förderung durch Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit möglich
Abschluss Zeugnis des jeweiligen Anbieters als „Fotodesigner“. Auf Wunsch ist eine zusätzliche Abschlussarbeit möglich, wodurch das Zertifikat „Geprüfter Fotodesigner“ (plus die Bezeichnung des Anbieters) erworben wird
Berufsmöglichkeiten Eine berufliche Tätigkeit als Fotograf, Redakteur oder auch in der Druckstufe. In der Regel kann dies frei- und nebenberuflich durchgeführt werden.
Gut zu wissen Im Fernkurs kostenlos enthalten ist in der Regel die Software Adobe Photoshop Extended und Adobe Bridge. Notwendige, nicht im Fernlehrgang enthaltene Arbeitsmittel sind: eine Digitalkamera sowie ein Scanner, ein Farbdrucker, ein DVD- Laufwerk sowie ein Zugang zum Internet. Ebenso muss ein aktueller Apple Computer mit Mac OS oder ein gängiger PC mit Microsoft Windows vorhanden sein.
Pro
  • Erlernen von fundierten Kenntnissen
  • Gratis-Software
Kontra
  • kein „richtiger“ qualifizierender Abschluss
  • „Nur“ das Zeugnis beziehungsweise Zertifikat des Anbieters
Studienganganbieter

Geprüfter Fotodesigner Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Hamburger Fernakademie

Hamburger Fernakademie
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um den Fernkurs Geprüfter Fotodesigner absolvieren zu können, ist ein sicherer Umgang mit MS Windows Voraussetzung. Zudem sollten diverse Kenntnisse bezüglich der Internetnutzung vorhanden sein.

Studienbeginn & Dauer:

Da es sich bei dem Kurs Geprüfter Fotodesigner um einen Fernlehrgang handelt, kann zu jeder Zeit begonnen werden. In der Regel dauert der Kurs circa 18 Monate.

Studieninhalte:

Zu den Studieninhalten, die im Fernkurs Geprüfter Fotodesigner vermittelt werden, gehören:

  • Grundlagen der digitalen Fotografie
  • Fotogestaltung
  • Fotoarchivierung
  • Typografie und Druckverfahren
  • Präsentationen vorbereiten und durchführen
  • Fotos beurteilen
  • Digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop
  • Rechtliche Aspekte
  • u.v.m.

Studiengebühren:

Die Gebühren für den Fernkurs Geprüfter Fotodesigner variieren je nach Anbieter. In der Regel fallen jedoch Gesamt-Kosten in Höhe von circa 2.200 Euro an. Normalerweise ist aber auch eine monatliche Ratenzahlung machbar.

Förderung:

Eine Förderung ist mithilfe eines Bildungsgutscheines der Agentur für Arbeit möglich.

Abschluss:

Nach erfolgreichem Abschluss erhält man das Zeugnis des jeweiligen Anbieters als „Fotodesigner“. Auf Wunsch ist eine zusätzliche Abschlussarbeit möglich, wodurch das Zertifikat „Geprüfter Fotodesigner“ (plus die Bezeichnung des Anbieters) erworben wird. Bei Nachfrage wird dieses ebenfalls als international verwendbares Certificate in Englisch ausgestellt.

Berufsmöglichkeiten:

Eine berufliche Tätigkeit als Fotograf, Redakteur oder auch in der Druckstufe. In der Regel kann dies frei- und nebenberuflich durchgeführt werden. Ebenso bietet sich der Fernkurs an, um beispielsweise vorhandene Kenntnisse zu vertiefen und/oder die digitale Fotografie beziehungsweise die Bildbearbeitung zu erlernen. Als Hobby im privaten Bereich können die diversen Kursinhalte natürlich ebenfalls angewandt werden.

Gut zu wissen:

Im Fernkurs kostenlos enthalten ist in der Regel die Software Adobe Photoshop Extended und Adobe Bridge. Notwendige, nicht im Fernlehrgang enthaltene Arbeitsmittel sind: eine Digitalkamera sowie ein Scanner, ein Farbdrucker, ein DVD-Laufwerk sowie ein Zugang zum Internet. Ebenso muss ein aktueller Apple Computer mit Mac OS oder ein gängiger PC mit Microsoft Windows vorhanden sein.

Pro Kontra
  • Erlernen von fundierten Kenntnissen
  • Gratis-Software
  • Abschluss „nur“ das Zeugnis des jeweiligen Anbieters
  • „Nur“ das Zeugnis beziehungsweise Zertifikat des Anbieters