Heilpädagogik

Ein Fernstudium in Heilpädagogik in Deutschland zu finden ist nicht ohne Weiteres, bzw. meist nur mit Einschränkungen möglich. Das liegt unter anderem daran, dass es Heilpädagogik Fernstudiumgenerell nur sehr wenige Studienplätze in diesem Fach gibt – auch für Präsenzstudiengänge. Auch wenn die Aufnahme eines Studiums, bzw. Fernstudiums der Heilpädagogik somit erschwert wird, so steigen doch die Berufschancen nach Abschluss des Studiums.

Heilpädagogen werden immer dort benötigt, wo die „normale“ Pädagogik an ihre Grenzen stößt. Diese Art der Pädagogik ist spezialisiert auf den Umgang und die Erziehung von Menschen mit verschiedenartigen Verhaltensauffälligkeiten, dabei begrenzt sie sich nicht nur auf Kinder und Jugendliche, sondern betrachtet auch den Umgang mit betroffenen Erwachsenen als Wirkungsfeld.

Kurzüberblick
Voraussetzungen Abschluss/Examen in der Pädagogik oder einem verwandten Beruf
Studienbeginn & Dauer k.A., 2 Jahre
Studieninhalte Soziologie, Psychologie, Anthropologie, Grundlagen der BWL, u.a.
Studiengebühren k.A.
Studiengänge Heilpädagogik
Förderung z.B. durch Bildungsgutschein
Abschluss keiner
Berufsmöglichkeiten in der Sozialpädagogik, in Schulen, Kindergärten, Heimen, einer eigenen Praxis, etc.
Gut zu wissen Gegebenenfalls wird begleitend zum Fernstudium ein Praktikum von mindestens einem Jahr erforderlich. Wenn Du bereits in einem pädagogischen/sozialen Umfeld arbeitest, kann diese Arbeit jedoch gegebenenfalls als Praktikum geltend gemacht werden.
Pro
  • interdisziplinäre Inhalte
  • gute Berufsaussichten
Kontra
  • kein beruflich qualifizierender/akamdemischer Abschluss möglich
  • kein einheitliches Fernstudium der Heilpädagogik sowie keine einheitlichen Angaben dazu
  • wenige (eher unbekannte) Anbieter
Studienganganbieter
    z.B.

  • Soziale Akademie Berlin
  • KEB Rheinland-Pfalz e.V.

Heilpädagogik Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
SGD

SGD
» Infos zum Anbieter

ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um ein Fernstudium Heilpädagogik aufnehmen zu können, musst Du bereits über ein Examen in der Heilerziehung/Sonderpädagogik oder über mehrjährige Berufserfahrung in diesem Bereich verfügen. Alternativ dazu kannst Du das Fernstudium dann aufnehmen, wenn Du einen alternatives gesundheitliches Examen – oder sogar ein Studium in diesem Bereich absolviert hast.

Studienbeginn & Dauer:

Das Fernstudium Heilpädagogik kann beispielsweise an der Sozialen Akademie Berlin absolviert werden, leider macht die Akademie keine Angaben zum Studienstart. Da es sich jedoch um einen Selbstlern-Kurs ohne Präsenzphasen handelt, ist es denkbar, dass das Studium jederzeit aufgenommen werden kann. Es dauert 2 Jahre.

Studieninhalte:

Zu den Studieninhalten zählen unter anderem die folgenden:

  • Grundlagen BWL
  • Mitarbeiterführung
  • anthropologische Ansätze
  • alternative Therapieformen
  • Arten von Verhaltensauffälligkeiten
  • Umgang mit – und Förderung von beeinträchtigen Menschen
  • Soziologie
  • Psychologie
  • etc.

Studiengebühren:

Zur Höhe der Studiengebühren liegen der Redaktion von FernstudiumScout leider keine Angaben vor.

Studiengänge:

Als Studiengang kommt hier ein Fernstudium Heilpädagogik infrage, das sich jedoch nur als prüfungsvorbereitend betrachtet. Ein Studienabschluss wird nicht erlangt.

Förderung:

Als Förderung des Fernstudiums kommen unter anderem folgende Möglichkeiten infrage:

  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Bildungsinitiativen der Länder
  • Förderung durch den Arbeitgeber

Abschluss:

Das Fernstudium der Heilpädagogik ist lediglich als prüfungsvorbereitend zu betrachten und wird ohne einen beruflich qualifizierenden oder sogar akademischen Abschluss beendet.

Berufsmöglichkeiten:

Mit einem abgeschlossenen Fernstudium der Heilpädagogik und einer anschließend abgelegten Prüfung kannst Du im Gesundheitswesen tätig werden. Du kannst in verschiedenen Einrichtungen der Heilpädagogik, zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Heimen, Reha-Einrichtungen oder auch in einer eigene Praxis arbeiten, um z.B. alternative Therapieansätze anzubieten, darunter etwa die Kunst– oder Musiktherapie. Zudem kannst Du Dich berufsbezogen für die Integration und Inklusion Betroffener einsetzen.

Gut zu wissen:

Gegebenenfalls wird begleitend zum Fernstudium ein Praktikum von mindestens einem Jahr erforderlich. Wenn Du bereits in einem pädagogischen/sozialen Umfeld arbeitest, kann diese Arbeit jedoch gegebenenfalls als Praktikum geltend gemacht werden.

Pro Kontra
  • interdisziplinäre Inhalte
  • gute Berufsaussichten
  • kein beruflich qualifizierender/akamdemischer Abschluss möglich
  • kein einheitliches Fernstudium der Heilpädagogik sowie keine einheitlichen Angaben dazu
  • wenige (eher unbekannte) Anbieter