Heilpraktiker

Ein Heilpraktiker Fernstudium bietet sich vor allem für all diejenigen aus, die aufgeschlossen gegenüber alternativen Heilpraktiker FernstudiumBehandlungsmethoden sind. Nicht nur Naturheilverfahren sondern auch andere alternative Methoden, zum Beispiel aus der fernöstlichen Gesundheitslehre, stehen dabei im Fokus. Das Fernstudium zum Heilpraktiker bereitet auf die amtsärztliche Prüfung vor, nach deren Bestehen eine Tätigkeit als selbstständiger oder angestellter Heilpraktiker aufgenommen werden kann. Dieses amtsärztliche Überprüfung, für die man mit Absolvieren des Fernstudiums zugelassen werden kann, wird in der Regel beim zuständigen Gesundheitsamt abgelegt. Sie besteht aus einem schriftlichen – und einem mündlichen Teil.

Kurzüberblick
Voraussetzungen mindestens mittlerer Bildungsabschluss, abgeschlossene Ausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf, Erste-Hilfe-Kurs, Mindestalter für die Teilnahme an der amtsärztlichen Prüfung: 25 Jahre
Studienbeginn & Dauer jederzeit; 20-24 Monate
Studieninhalte verschiedene Organe und körperliche Erkrankungen, alternative Heilmethoden, Psychologie, Anamnese und Untersuchung u.v.w.
Studiengebühren ab ca. 120 € pro Monat
Studiengänge Heilpraktiker – Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung
Förderung z.B. durch steuerliche Vergünstigungen
Abschluss Zeugnis des Anbieters
Berufsmöglichkeiten Der Fernkurs allein dient lediglich der Prüfungsvorbereitung, erst nach Bestehen der amtsärztlichen Prüfung kannst Du selbstständig oder angestellt als Heilpraktiker tätig werden.
Gut zu wissen Eine Heilpraktiker-Ausbildung kann für viele Schulmediziner eine sinnvolle Ergänzung und Erweiterung ihrer täglichen Arbeit sein, die von vielen Patienten, die auf der Suche nach alternativen Behandlungsmethoden sind, sehr begrüßt wird.
Pro
  • umfangreiche Behandlung verschiedener Organe und Krankheitsbilder
  • Auch Themen der Psychologie werden behandelt
  • guter Einstieg in die Selbstständigkeit
  • kostenlose Testphase>
Kontra
  • Das Fernstudium dient lediglich der Prüfungsvorbereitung
Studienganganbieter

Heilpraktiker Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Hamburger Fernakademie

Hamburger Fernakademie
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Zur Aufnahme des Heilpraktiker Fernstudiums müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden, darunter folgende:

  • mindestens Realschulabschluss
  • abgeschlossene Berufsausbildung im medizinischen Bereich (Assistenzberuf)
  • absolvierter Erste-Hilfe-Kurs
  • ggf. Teilnahme an einem Seminar zur Auffrischung/Erweiterung medizinischer Vorkenntnisse

Zur Teilnahme an der amtsärztlichen Prüfung nach Abschluss des Fernstudiums sind zusätzlich folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Mindestalter: 25 Jahre
  • gutes polizeiliches Führungszeugnis
  • ärztliches Attest über körperliche und geistige Gesundheit

Studienbeginn & Dauer:

Ein Heilpraktiker Fernstudium kann in der Regel jederzeit aufgenommen werden und dauert 20-24 Monate.

Studieninhalte:

Zu den Inhalten, mit denen Du Dich im Heilpraktiker Fernstudium beschäftigen kannst, zählen unter anderem die folgenden:

  • Grundlagenwissen
  • Bewegungsapparat
  • Herz, Kreislauf- und Blutgefäßsystem
  • Blut, Lymph- und Immunsystem
  • weitere Organe
  • Infektionskrankheiten, Infektionskunde und Hygiene
  • Psychologie und Psychiatrie
  • Notfall, Schock und Erste Hilfe
  • Gesetzeskunde
  • Naturheiltherapien
  • Anamnese und Untersuchung
  • u.a.

Studiengebühren:

Die Höhe der Gesamtstudiengebühren ist vom jeweiligen Anbieter sowie von der Gesamtdauer des Kurses abhängig. Beim BTB beispielsweise liegen die Studiengebühren bei ca. 120 € pro Monat. Gegebenenfalls können zusätzliche Kosten für die Teilnahme an einem Seminar anfallen.

Studiengänge:

Sowohl beim ILS und der HAF als auch beim Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB) trägt das entsprechende Fernstudium den Titel:

  • Heilpraktiker – Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung

Beim ILS wird der Studiengang sowohl für Interessenten mit – als auch für Interessenten ohne medizinische Vorkenntnisse angeboten.

Förderung:

Die Förderung des Fernstudiums, die gegebenenfalls beansprucht werden kann, hängt vom Anbieter, vom jeweils angestrebten Abschluss sowie von den persönlichen Voraussetzungen ab. Grundsätzlich kommen für ein Heillpraktiker Fernstudium unter anderem folgende Möglichkeiten infrage:

  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Unterstützung durch den Arbeitgeber
  • Rabatte des Anbieters
  • Steuerliche Vergünstigungen

Abschluss:

Du schließt dieses Fernstudium mit einem Abschlusszeugnis des jeweiligen Anbieters ab. Dieses Zeugnis berechtigt Dich dazu, an der amtsärztlichen Überprüfung teilzunehmen – erst, wenn Du diese Prüfung bestanden hast, darfst Du als Heilpraktiker tätig werden.

Berufsmöglichkeiten:

Dieses Fernstudium dient in erster Linie der Prüfungsvorbereitung, der Abschluss des Kurses allein berechtigt nicht zur Berufsausübung, dazu ist das erfolgreiche Bestehen der amtsärztlichen Prüfung erforderlich. Erst nach deren Bestehen kannst Du selbstständig oder angestellt als Heilpraktiker tätig werden.

Gut zu wissen:

Eine Heilpraktiker-Ausbildung kann für viele Schulmediziner eine sinnvolle Ergänzung und Erweiterung ihrer täglichen Arbeit sein, die von vielen Patienten, die auf der Suche nach alternativen Behandlungsmethoden sind, sehr begrüßt wird.

Pro Kontra
  • umfangreiche Behandlung verschiedener Organe und Krankheitsbilder
  • Auch Themen der Psychologie werden behandelt
  • guter Einstieg in die Selbstständigkeit
  • kostenlose Testphase>
  • Das Fernstudium dient lediglich der Prüfungsvorbereitung