Informatik

Fernkurse und -studien im Fach Informatik

Heute funktioniert fast kein Unternehmen ohne eigene IT-Abteilung mehr. Die Informatiker entwickeln Programme, setzen diese um, vertreiben sie, sind in Unternehmen als Berater tätig, die die Programme einführen, installieren und den Mitarbeitern erklären.

Die Einsatzgebiete sind also äußerst vielfältig. Und so gehört auch ein Fernstudium in Informatik zu den Kernangeboten der verschiedenen Fernschulen. An nahezu jeder Fern(-Hoch-)Schule kann ein Fernstudium oder ein Fernlehrgang in verschiedenen Bereichen der Informatik absolviert werden. Kernfächer sind dabei unter anderem die Generelle Informatik, die Wirtschaftsinformatik, die C++-Programmierung, verschiedene Fachinformatiker-Studiengänge oder auch das Software Engineering.

Dabei können Zertifikate und Fach-Abschlüsse ebenso erlangt werden wie ein Bachelor oder Master.

Kurzüberblick
Voraussetzungen abhängig vom Studium/Lehrgang – keine/Mittlere Reife/(Fach-)Abitur/abgeschlossenes Erststudium
Studienbeginn & Dauer je nach Studienangebot jederzeit oder zum Sommer-/Wintersemester; Dauer: zwischen einigen Monaten und bis zu 4 Jahre
Studieninhalte Programmierung, Mathematik, Betriebssysteme, Grundlagen der BWL, Rechnerarchitektur u.v.w.
Studiengebühren je nach Anbieter bis zu bis zu mehr als 14.000 € Gesamtkosten
Studiengänge Informatik, Angewandte Informatik, Energieinformatik, Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, Softwareentwicklung, C++-Programmierung, etc.
Förderung z.B. durch Bildungsfonds oder steuerliche Absetzbarkeit
Abschluss Zertifikat des Anbieters, Fachinformatiker, Bachelor (Science, Engineering), Master of Science
Berufsmöglichkeiten zum Beispiel in der Softwareentwicklung, in der Datenbankverwaltung oder der Systemintegration u.v.w.
Gut zu wissen Die größte Auswahl an Informatik Fernstudiengängen mit akademischen Abschluss und unterschiedlichen Fachrichtungen besteht derzeit an der Wilhelm Büchner Hochschule – allerdings sind hier die Studiengebühren auch mit am höchsten.
Pro
  • riesiges Angebot
  • an nahezu jeder Fernschule studierbar
  • Weiterbildungen und akademische Grade
  • sehr gute Jobaussichten
Kontra
  • z.T. sehr hohe Studienkosten
Studienganganbieter

Informatik Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Hamburger Fernakademie

Hamburger Fernakademie
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen:

Die Voraussetzungen, die Du bei einem Informatik Fernstudium erfüllen musst, hängen ganz von der Art des jeweiligen Studiums ab. Zur Teilnahme an Fernlehrgängen sind beispielsweise häufig keine bestimmten Voraussetzungen erforderlich.

An Studiengängen für Fachinformatiker hingegen kannst Du meist nur teilnehmen, wenn Du bereits mehrere Jahre in einem verwandten Beruf gearbeitet hast und kaufmännische Erfahrungen mitbringst.

Zur Zulassung zu den Bachelor-Studiengängen ist ein (Fach-)Abitur erforderlich, manche Fernhochschulen bieten den Zugang auch Meistern und Technikern mit mehrjähriger Berufserfahrung an.

Zum Master-Studium wirst Du hingegen nur dann zugelassen, wenn Du bereits ein grundständiges Erststudium von mindestens sechs Semestern absolviert hast.

Studienbeginn & Dauer:

Studienbeginn & Dauer hängen ebenfalls von der Art des Studiums ab, für das Du Dich entscheidest. Fernlehrgänge und Weiterbildungen können jederzeit aufgenommen werden, Bachelor- und Master Fernstudien beginnen in der Regel zum Winter- und/oder Sommersemester eines jeden Jahres.

Fernlehrgänge in Informatik dauern meist einige Monate, einen Fachinformatiker kann man beispielsweise in 15 Monaten erlangen. Bachelor-Studiengänge dauern in der Regel 6-8 Semester und Master-Studiengänge meistens 4 Semester.

Studieninhalte:

Die Studieninhalte sind ebenfalls äußerst vielfältig und vom konkreten Studiengang abhängig. Häufig können fachspezifische Inhalte behandelt werden, die sich nach der jeweiligen Spezialisierung richten (zum Beispiel Medien- oder Wirtschaftsinformatik). Zu den Inhalten in einem grundständigen Informatik Fernstudium zählen dabei die folgenden:

  • Mathematik für Informatiker
  • Rechnerarchitektur
  • Informationstechnologie
  • Theoretische Grundlagen
  • Objektorientierte Programmierung
  • Software Engineering
  • Betriebssysteme
  • Multimedia
  • BWL & Recht
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Professional Englisch
  • Datenbanken
  • Künstliche Intelligenz
  • Medienkompetenz
  • Kommunikation und Führung
  • sowie viele weitere

Förderung:

Zur Förderung eines Fernstudiums in Informatik kommen viele Möglichkeiten in Betracht, die letztendlich vom Anbieter und dem jeweiligen Studienfach abhängig sind. Hier eine generelle Übersicht über prinzipielle Förderungsmöglichkeiten:

  • BAföG
  • Meister-BAföG
  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Kindergeld
  • Stipendien
  • Bidlungsfonds
  • Steuerliche Absetzbarkeit
  • Rabatte der Fernschulen
  • günstige Bildungskredite

Abschluss:

Ein Fernstudium Informatik kann zum Beispiel mit einem Zertifikat des Anbieters oder als staatlich anerkannter Fachinformatiker abgeschlossen werden. Darüber hinaus können auch die akademischen Grade Bachelor und Master erlangt werden.

Berufsmöglichkeiten:

Als Informatiker stehen die Job-Chancen richtig gut. Du kannst beispielsweise in der Softwareentwicklung oder als Programmierer arbeiten. Als mögliche Arbeitgeber kommen alle möglichen Unternehmen mit IT-Abteilung sowie natürlich auch spezialisierte Firmen dieser Branche infrage. Darüber hinaus kannst Du Dich als Entwickler oder Programmierer auch selbstständig machen und ein eigenes Start-Up gründen.

Gut zu wissen:

Fast alle Anbieter bieten gleich mehrere Fächer und Lehrgänge im übergeordneten Bereich der Informatik an – die Auswahl an Lehrgängen in diesem Bereich gehört zu den größten innerhalb des Fernstudienangebots überhaupt.

Pro Kontra
  • riesiges Angebot
  • an nahezu jeder Fernschule studierbar
  • Weiterbildungen und akademische Grade
  • z.T. sehr hohe Studienkosten