IT Supporter/in

Ausbildung wird nicht überall als solches anerkannt Heutzutage ist der IT-Einsatz im Büro der verschiedensten Unternehmen eine685113_web_R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de Selbstverständlichkeit. Doch immer wieder treten an der Stelle zwischen dem Anwender und dem Programm diverse Schwierigkeiten und Fragen auf. Diese können mit einer kompetenten Betreuung und Beratung gelöst beziehungsweise beantwortet werden. Auf diese Weise ist ein effektiver Einsatz des Computers am Arbeitsplatz erst möglich.

Heutzutage ist der IT-Einsatz im Büro der verschiedensten Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Doch immer wieder treten an der Stelle zwischen dem Anwender und dem Programm diverse Schwierigkeiten und Fragen auf. Diese können mit einer kompetenten Betreuung und Beratung gelöst beziehungsweise beantwortet werden. Auf diese Weise ist ein effektiver Einsatz des Computers am Arbeitsplatz erst möglich.

Kurzüberblick
Voraussetzungen sicherer Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm und dem PC sowie dem Internet sowie gute EDV-Kenntnisse
Studienbeginn & Dauer jederzeit; 12 Monate
Studieninhalte Supportorganisation, virtuelle Maschinen, Fernwartungssoftware, Softwareverteilung und -wartung, Mitarbeiterführung u. v. m.
Studiengebühren je nach Anbieter insgesamt circa 2.877 Euro. Ratenzahlung ist in der Regel möglich. Hier müssen dann 21 Raten in Höhe von 137 Euro beglichen werden
Studiengänge IT-Supporter
Förderung z. B. durch Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
Abschluss Zeugnis des jeweiligen Anbieters, bei erfolgreicher Teilnahme an den Seminaren erhält man zusätzlich ein Zertifikat
Berufsmöglichkeiten
  • als Mitarbeiter einer IT-Abteilung, der in den
    Support wechseln möchte
  • als Mitarbeiter eines Händlers oder Software-Hersteller,
    um die Kunden zu unterstützen
  • vorhandene Supportkenntisse vertiefen, um als Angestellter in diesem Bereich noch erfolgreicher arbeiten zu können
Gut zu wissen Oftmals werden von den Anbietern zwei mehrtägige Schulungen angeboten
Pro
  • Erlernen von fundiertem Fachwissen
  • gute Weiterbildungsmöglichkeit, wenn man bereits im IT-Bereich arbeitet
Kontra
  • „nur“ das Abschlusszeugnis bzw. Zertifikat des jeweiligen Anbieters
  • Ausbildung wird nicht immer anerkannt
Studienganganbieter

IT Supporter/in Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
SGD

SGD
» Infos zum Anbieter

ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um ein Fernstudium zum IT-Supporter aufzunehmen, muss ein sicherer Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm sowie dem Internet bereits vorhanden sein. Ebenso notwendig sind sichere EDV-Kenntnisse.

Studienbeginn & Dauer:

Da es sich hier um einen Fernkurs handelt, kann jederzeit damit begonnen werden. Je nach Anbieter dauert das Fernstudium zum IT-Supporter circa 21 Monate.

Studieninhalte:

Zu den Studieninhalten, die im Fernkurs IT-Supporter enthalten sind, gehören unter anderem:

  • Supportorganisation
  • Virtuelle Maschinen
  • Fernwartungssoftware – Softwareverteilung und -wartung
  • Mitarbeiterführung
  • Utilities für Dateien und Datenträger
  • Hilfesysteme erstellen

u.v.a.

Förderung:

Der Fernkurs IT-Supporter kann mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden.

Abschluss:

Nach erfolgreichem Abschluss erhält man das Zeugnis des jeweiligen Anbieters. Bei erfolgreicher Teilnahme an den angebotenen Seminaren bekommt man zusätzlich ein Zertifikat. Auf Wunsch stellen die meisten Fernschulen dieses auch als international verwendbares Certificate in englischer Sprache aus.

Berufsmöglichkeiten:

Mit dem erfolgreich abgeschlossenen Fernkurs IT-Supporter kann man beispielsweise als Mitarbeiter einer IT-Abteilung in den Support wechseln. Oder es wird als Mitarbeiter eines Händlers beziehungsweise Software-Herstellers gearbeitet, um die Kunden zu unterstützen. Ebenso ist es hiermit möglich, bereits vorhandene Supportkenntnisse zu vertiefen, um als Angestellter in diesem Bereich noch erfolgreicher arbeiten zu können.

Gut zu wissen:

Die meisten Fernschulen bieten jeweils zwei dreitägige Seminare an. Je nach Anbieter ist sogar eine Gratis-Software im Fernkurs enthalten.


Pro Kontra
  • Erlernen von fundiertem Fachwissen
  • gute Weiterbildungsmöglichkeit, wenn man bereits im IT-Bereich arbeitet
  • Ausbildung wird nicht überall anerkannt
  • lediglich das Abschlusszeugnis bzw. Zertifikat des jeweiligen Anbieters