Lagerverwalter/in

Heutzutage profitieren Lagerverwalter/innen von guten Berufsaussichten, denn dank der globalisierten Wirtschaft ist es oftmals so, dass der Erfolg vieler 321574_3359 by creactions - freeimages.comUnternehmen immer mehr auch vom Transport der Waren sowie einer rationellen Lagerhaltung abhängt. Die Mitarbeiter in einem Lager nehmen Waren an, verwalten diese und geben sie aus. Des Weiteren gehören zu den Tätigkeiten eines/einer Lagerverwalter/in ebenfalls der Einkauf, Versand, Spedition sowie die Führung der dortigen Mitarbeiter. Des Weiteren wird Kontakt zu den unterschiedlichsten Abteilungen der Firma gehalten, vor allem zur Produktion und dem Vertrieb. Lagerverwalter/innen nehmen somit eine zentrale Bedeutung ein.

Der Fernkurs Lagerverwalter/in bietet den Teilnehmern eine sehr breit gefächerte Fortbildung an. Mithilfe des Fernlehrgangs ist es möglich, die unterschiedlichsten, vielseitigsten Aufgaben auszuüben, die ein/eine Lagerverwalter/in ausübt. Der Wareneingang sowie der Warenausgang ist eine sehr wichtige Schnittstelle in den Firmen, sodass ein/eine Lagerverwalter/in eine Schlüsselstellung übernimmt. Zudem wird in der Lagerverwaltung in einem Arbeitsbereich der Zukunft gearbeitet.

Kurzüberblick
Voraussetzungen Mindestens eine dreijährige praktische Berufserfahrung aus dem kaufmännischen oder handwerklichen Bereich.
Studienbeginn & Dauer Jederzeit. Variiert, circa 15 Monate.
Studieninhalte Lagerorganisation, Wirtschaftlichkeit, Zollvorschriften, Sicherheit am Arbeitsplatz, Angebot, Bestellung und vieles mehr.
Studiengebühren Variiert, ungefähr 1.980 Euro
Studiengänge Im weitesten Sinne ähnlich: Mitarbeiter führen und motivieren.
Förderung Unterschiedlich: Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, unter Umständen steuerlich absetzbar.
Abschluss Abschlusszeugnis des Anbieters
Berufsmöglichkeiten Berufliche Zusatzqualifikation
Gut zu wissen Die meisten Fernschulen bieten einen kostenlosen, vierwöchigen Probemonat an
Pro
  • Der Fernkurs vermittelt umfangreiche Kenntnisse der Lagerverwaltung in allen dazugehörigen Bereichen
  • Auch für Seiteneinsteiger/innen geeignet.
Kontra
  • Abschluss ohne akademischen Grad
Studienganganbieter

und andere

Lagerverwalter/in Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Hamburger Fernakademie

Hamburger Fernakademie
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um den Fernkurs Lagerverwalter/in belegen zu können, muss eine mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung aus einem kaufmännischen oder handwerklichen Beruf vorhanden sein. Zudem sollte man gut organisieren und sich durchsetzen können. Doch auch das Erteilen von Anordnungen und die Ausführungen kontrollieren sollten von den Teilnehmern durchgeführt werden können. Außerdem ist Teamarbeit ebenso gefragt wie Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und genaues Arbeiten.

Studienbeginn & Dauer:

Der es sich hierbei um einen Fernkurs handelt, kann zu jeder Zeit damit begonnen werden. Die Studiendauer variiert je nach Anbieter, beträgt in der Regel jedoch circa 15 Monate.

Studieninhalte:

Zu den Studieninhalten, die in dem Fernkurs Lagerverwalter/in vermittelt werden, gehören unter anderem

Lagerorganisation

  • Wirtschaftlichkeit
  • Zollvorschriften
  • Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Angebot
  • Bestellung
  • Zahlungsverkehr
  • Konflikte
  • Personalführung
  • Willenserklärung
  • Vertragsvereinbarungen
  • Versicherungswesen
  • Deutsch und Rechnen

und vieles mehr.

Studiengebühren:

Die Studiengebühren sind, je nach Anbieter, unterschiedlich hoch. Für einen SGD-Fernkurs bezahlt man beispielsweise 1.980,00 Euro gesamt.

Studiengänge:

Im weitesten Sinne ähnlich ist beispielsweise der Fernkurs Mitarbeiter führen und motivieren. Hier geht es jedoch nicht speziell um den Lagerbereich, sondern um die Führung und Motivation der Mitarbeiter im Allgemeinen.

Förderung:

Der Fernkurs Lagerverwalter/in wird je nach Bundesland unterschiedlich gefördert. Möglich ist zum Beispiel eine Förderung durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit sowie eine steuerliche Absetzbarkeit.

Abschluss:

Nach erfolgreich absolviertem Fernkurs erhalten die Teilnehmer das Abschlusszeugnis des Anbieters.

Berufsmöglichkeiten:

Der Fernkurs Lagerverwalter/in ist vor allem eine berufliche Zusatzqualifikation. So ist es damit unter anderem möglich, den eigenen Tätigkeitsbereich auszuweiten oder auch als Seiteneinsteiger in die Lagerverwaltung zu kommen.

Gut zu wissen:

Da die meisten Fernschulen einen kostenlosen, vierwöchigen Probemonat anbieten, können angehende Teilnehmer zunächst einmal in diesen Fernkurs „hineinschnuppern“. Dadurch kann ohne Risiko festgestellt werden, ob der Fernlehrgang für die eigene Situation die richtige Wahl ist.

 

Pro Kontra
  • Der Fernkurs vermittelt umfangreiche Kenntnisse der Lagerverwaltung in allen dazugehörigen Bereichen
  • Auch für Seiteneinsteiger/innen geeignet
  • Abschluss ohne akademischen Grad