Religionsphilosophie

Zu den Kernthemen des Fernkurses Religionsphilosophie gehören Fragen, die über den normalen Alltag hinausgehen und die sich in der Regel jeder Mensch
irgendwann im Laufe seines Lebens einmal stellt. 1429193_42007839_danjaeger - freeimages.comDie Beantwortung dieser Fragen ist nicht leicht und kann in keinem Nachschlagewerk gefunden werden. Zu diesen Antworten muss jeder selbst finden. Allerdings gibt es durchaus Wegweiser, die hierbei helfen.

Die Teilnehmer des Fernkurses Religionsphilosophie lernen diese Wegweiser, die von den diversen Denkern und Religionsstiftern aufgestellt wurden, kennen. Hier wird unter anderem deutlich, welche Wegweiser früher und heute eine Gültigkeit hatten/haben. So werden zum Beispiel die Grundzüge der diversen Weltreligionen kennengelernt und auf spezielle Herausforderungen sowie Entwicklungen der Gegenwart aufmerksam gemacht.

Kurzüberblick
Voraussetzungen Mindestens einen mittleren Bildungsabschluss
Studienbeginn & Dauer Jederzeit. Variiert, circa zwölf Monate
Studieninhalte Die hebräische Bibel, der historische Jesus, Dietrich Bonhoeffer, Kritik und Zukunft der Religion sowie vieles mehr.
Studiengebühren Variieren je nach Anbieter, in der Regel circa 1.476 Euro
Studiengänge Im weitesten Sinne der Fernkurs Allgemeinbildung
Förderung Förderung variiert je nach Bundesland. Zudem unter Umständen steuerlich absetzbar
Abschluss Zeugnis des Anbieters
Berufsmöglichkeiten
  • Als berufliche Zusatzqualifikation
  • Für den privaten Gebrauch
Gut zu wissen Die meisten Fernschulen bieten für diesen Fernlehrgang einen kostenlosen Probemonat an
Pro
  • Der Kurs bietet die Möglichkeit, Wegweiser zu finden, um für sich selbst die verschiedensten, religiösen Fragen zu beantworten
  • Keine Präsenztage, also keine praktischen Diskussionen mit anderen Teilnehmern vor Ort möglich
Kontra
  • Abschluss ohne akademischen Grad
Studienganganbieter

und weitere

Religionsphilosophie Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
SGD

SGD
» Infos zum Anbieter

ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um den Fernkurs Religionsphilosophie belegen zu können, benötigen die Kursteilnehmer zumindest einen mittleren Bildungsabschluss.

Studienbeginn & Dauer:

Da es sich bei dem Fernkurs Religionsphilosophie um einen Fernlehrgang handelt, kann zu jeder Zeit damit begonnen werden. Die Dauer richtet sich je nach Anbieter, allerdings sind es in der Regel circa zwölf Monate.

Studieninhalte:

Zu den Studieninhalten, die in den Fernkurs Religionsphilosophie vermittelt werden, gehören unter anderem:

  • Die hebräische Bibel
  • Der historische Jesus
  • Dietrich Bonhoeffer
  • Kritik und Zukunft der Religion
  • Glaube, Gewalt und Vernunft
  • Buddhismus
  • Hinduismus
  • Judentum
  • Islam

und vieles mehr.

Studiengebühren:

Die Studiengebühren für den Fernkurs Religionsphilosophie variieren ebenfalls je nach Anbieter. Jedoch müssen die Teilnehmer in der Regel mit Kosten von ungefähr 1.467 Euro rechnen. Allerdings bieten viele Fernschulen ihren Teilnehmern auch eine monatliche Ratenzahlung an, sodass hier dann circa 123 Euro im Monat beglichen werden müssen.

Studiengänge:

Im weitesten Sinne ähnlich ist der Fernkurs Allgemeinbildung, der unter anderem das Thema Religion behandelt.

Förderung:

Der Fernkurs Religionsphilosophie kann auf die unterschiedlichsten Arten gefördert werden. Die Förderungsmöglichkeiten variieren dabei je nach Bundesland. Außerdem kann der Fernlehrgang unter Umständen auch von der Steuer abgesetzt werden.

Abschluss:

Nach erfolgreich bestandenem Fernkurs erhalten die Teilnehmer das Zeugnis des Anbieters.

Berufsmöglichkeiten:

Der Fernkurs Religionsphilosophie kann beispielsweise als eine berufliche Zusatzqualifikation abgeschlossen werden. Oder er wird auf privater Ebene für sich selbst beziehungsweise zum besseren Mitreden und Verständnis genutzt.

Gut zu wissen:

Die meisten Fernschulen bieten für den Fernkurs Religionsphilosophie einen vierwöchigen Probemonat an. Diese vier Wochen sind kostenfrei. So ist es ohne Risiko möglich, in den Fernlehrgang „hineinzuschnuppern“ und festzustellen, ob der Fernkurs etwas für einen persönlich ist.

Pro Kontra
  • Der Kurs bietet die Möglichkeit, Wegweiser zu finden, um für sich selbst die verschiedensten, religiösen Fragen zu beantworten
  • Keine Präsenztage, also keine praktischen Diskussionen mit anderen Teilnehmern vor Ort möglich
  • Kein akademischen Grad