Russisch

Knapp 300 Millionen Menschen auf der Welt sprechen Russisch. Damit ist diese Sprache eine der file6371274341786Wichtigsten aus der slawischen Sprachengruppe. Das wird nicht nur deutlich, wenn man im osteuropäischen oder russischen Raum Urlaub macht, sondern äußert sich auch immer mehr im beruflichen Alltag.

Als eines der wirtschaftlich stärksten Länder der Welt, ist die russische Sprache für viele Unternehmen in und um Deutschland auch ein gewinnbringender Faktor. Mit einem abgeschlossenen Russisch Fernstudium erweiterst du dir somit nicht nur deinen persönlichen Sprachhorizont, sondern öffnest dir auch berufliche Türen.

Kurzüberblick
Voraussetzungen Ein mittlerer Bildungsabschluss und Erfahrung im Erlernen von Sprachen wird empfohlen; notwendige Arbeitsmittel, wie ein Standard-PC, Internet und die Möglichkeit einer Audio-Aufnahme sind Grundvoraussetzung
Studienbeginn & Dauer jederzeit möglich, je nach Anbieter auch kostenloses Testmonat möglich, Regelstudienzeit: 14 Monate mit der Möglichkeit einer gratis Verlängerung um bis zu 6 Monate.
Studieninhalte korrektes mündliches und schriftliches Kommunizieren in Alltagssituationen und in beruflichen Bereichen, umfangreiches Vokabular, Grammatik
Studiengebühren je nach Anbieter unterschiedlich, bei ILS zB. 1.568 Euro gesamt
Studiengänge Russisch ohne Vorkenntnisse, Russisch mit Vorkenntnissen
Förderung Bildungsprämie, Weiterbildungssparen
Abschluss Abschlusszertifikat bzw. Abschlusszeugnis
Berufsmöglichkeiten
  • Arbeit oder Zusammenarbeit mit/in russischen Unternehmen
  • Fremdsprachenkorrespondent
Gut zu wissen Russland ist einer der wichtigsten internationalen Handelspartner Deutschlands. Die russische Sprache ist daher auch am Arbeitsmarkt immer wieder gefragt.
Pro
  • Die Studiengebühren inkludieren bereits alle notwendigen Studienunterlagen
  • Audio-CDs erhöhen das Hörverstehen
  • berufsbegleitend möglich
Kontra
  • keine Unterstützung durch das BAföG möglich
  • kein akademischer Titel nach dem Abschluss
Studienganganbieter
  • Fernakademie für Erwachsenenausbildung
  • NHAD
  • SGD
  • HAF
  • ILS

Russisch Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
SGD

SGD
» Infos zum Anbieter

ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Wenn du dich für ein Fernstudium der russischen Sprache interessierst, solltest du zumindest einen mittleren Bildungsabschluss besitzen. Auch Erfahrung im Erlernen einer Fremdsprache kann dir dabei helfen, das Fernstudium Russisch erfolgreich zu absolvieren. Wer den Fernkurs für Fortgeschrittene absolvieren möchte, sollte bereits ein fundiertes Grundwissen besitzen.

Technisch ist es selbstverständlich wichtig, dass du mit einer entsprechenden EDV Anlage sowie einem stabilen Internetanschluss ausgestattet bist. Außerdem solltest du die Möglichkeit haben, deine Sprachübungen aufnehmen zu können, da diese als Teil einer Prüfung übermittelt werde müssen.

Studienbeginn & Dauer:

Die Studiendauer wird von den den deutschen Fernschulen mit durchschnittlich 14 Monaten angegeben. Dabei wird ein wöchentlicher Zeitaufwand von rund 8 Stunden kalkuliert.

Beginnen kannst du bei den meisten Anbietern jederzeit. Ebenso ist es auch in den meisten Fällen möglich, einige Wochen kostenlos zu studieren und sich ein Bild von dieser Art des Lernes zu machen.

Sollte die Regelstudienzeit nicht ausreichen, ist meist auch eine kostenlose Verlängerung des Studiums möglich. Am häufigsten werden hier von den Fernschulden 6 Monat angegeben.

Studieninhalte:

Die russische Sprache ist sehr anspruchsvoll. Dementsprechend umfangreich sind auch die Studieninhalte. Diese unterscheiden sich natürlich je nach Studiengang zwischen Grundlegende Inhalte und Lehrplänen für den Studiengang für Fortgeschrittene.

Zum Basisinhalt zählen unter anderem:

  • das kyrillische Alphabet
  • Aussprache und Schreibweise
  • Vokabular
  • Geschäftskorrespondenz
  • russische Kultur
  • russische Geschichte

Studiengebühren:

Die Studiengebühren für das Fernstudium Russisch werden monatlich fällig und belaufen sich auf rund 1.500 Euro. Die genaue Gebührenhöhe ist bei den jeweiligen Fernschulen anzufragen.

Studiengänge:

Die russische Sprache kann man entweder in einem Russisch Basislehrgang oder aber in einem Fernstudium für fortgeschrittene russischsprechenden Leute erlernt werden. Letzteres setzt natürlich entsprechende Vorkenntnisse voraus.

Förderung:

Eine Forderung des Studienlehrgangs Russisch ist auf vielen Wegen möglich, wie zum Beispiel die Bildungsprämie, das Weiterbildungssparen. Ebenfalls steht es dir natürlich frei, einen Studienkredit abzuschließen oder dich über das staatliche Kindergeld zu finanzieren.

Abschluss:

Im Falle eines erfolgreich absolvierten Russisch-Fernstudiums erhältst du ein, eigens von der jeweiligen Fernschule ausgestelltes, Zeugnis oder Zertifikat. Es wird auf Wunsch auch in internationaler Form und auf englischer Sprache ausgefertigt.

Berufsmöglichkeiten:

Das Erlernen der russischen Sprache mittels Fernstudium kann neben privaten Interessen, auch beruflich einige Türen öffnen. Je nachdem, in welcher Branche man tätig ist oder tätig sein möchte, ist der osteuropäische und russische Raum häufig ein sehr wichtiger Handelspartner.

Gut zu wissen:

Russland ist einer der wichtigsten internationalen Handelspartner Deutschlands. Die russische Sprache ist daher auch am Arbeitsmarkt immer wieder gefragt.

Pro Kontra
  • Die Studiengebühren inkludieren bereits alle notwendigen Studienunterlagen
  • Audio-CDs erhöhen das Hörverstehen
  • berufsbegleitend möglich
  • keine Unterstützung durch das BAföG möglich
  • kein akademischer Titel nach dem Abschluss