Sichere Existenzgründung

Der Wunsch nach der eigenen Selbstständigkeit ist oftmals sehr groß. Allerdings müssen hier einige Fragen richtig file000922737309 By imelenchon - morguefile.combeantwortet werden, um wirklich Erfolg zu haben. So sollte man zum Beispiel hinterfragen, ob die eigene Geschäftsidee überhaupt tragfähig ist, wann man seine feste Arbeitsstelle definitiv aufgibt, wie viel Kapital benötigt wird, was bei einer Konjunkturflaute geschieht und vieles mehr. Der Fernkurs Sichere Existenzgründung gibt die Antwort auf diese und ähnliche Fragen.

So lernen die Teilnehmer unter anderem, wie sie den Start in Ihre Selbstständigkeit kompetent und gezielt vorbereiten. Um auf Dauer erfolgreich tätig zu sein, ist eine solide Wissensbasis unabdingbar. Immerhin zeigen neue Analysen, dass zu den häufigsten Insolvenzursachen zum Beispiel eine komplette Unterschätzung der allgemeinen Aufgaben im täglichen Geschäft und fehlende kaufmännische Kenntnisse gehören. Um also den Start in die eigene Selbstständigkeit erfolgreich vorzubereiten, lehrt der Fernkurs seine Teilnehmer alles Wissenswerte rund um die Gründung und die Führung eines Klein- oder Mittelbetriebes. Derart gut vorbereitet, kann dann eigentlich kaum mehr etwas schiefgehen.

Kurzüberblick
Voraussetzungen keine
Studienbeginn & Dauer jederzeit, je nach Anbieter circa 15 Monate
Studieninhalte Bedeutung von Existenzgründungen, Persönlichkeitsanalyse, Ziele, Kommunikation, Kosten– und Leistungsrechnung, Investition, Finanzierung und vieles mehr
Studiengebühren Variiert je nach Anbieter, circa 2.268 Euro
Studiengänge ähnlich: Erfolgreich selbstständig werden, Geschäftsführung für Kleinbetriebe
Förderung unter Umständen steuerlich absetzbar
Abschluss Abschlusszeugnis des Anbieters
Berufsmöglichkeiten als Hilfe in die Selbstständigkeit
Gut zu wissen Im Kurs ist ein Seminar enthalten
Pro
  • Erleichtert den Einstieg in die Selbstständigkeit.
  • Aneignung eines soliden Basiswissens
  • Hilft, wesentliche Fragen vorab abzuklären
Kontra
  • Abschluss „nur“ das Zeugnis des Anbieters
  • es gibt natürlich keine Erfolgsgarantie
  • man muss immer auch den Einzelfall bedenken
Studienganganbieter

Sichere Existenzgründung Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Hamburger Fernakademie

Hamburger Fernakademie
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um den Fernkurs Sichere Existenzgründung zu absolvieren, sind keine speziellen Voraussetzungen notwendig.

Studienbeginn & Dauer:

Da es sich bei dem Fernlehrgang Sichere Existenzgründung um einen Fernkurs handelt, kann zu jeder Zeit damit begonnen werden. Die Studiendauer variiert zwar je nach Anbieter, in der Regel sind es jedoch circa 15 Monate.

Studieninhalte:

Zu den Studieninhalten, die in dem Fernkurs Sichere Existenzgründung vermittelt werden, gehören unter anderem:

  • Bedeutung von Existenzgründungen
  • Persönlichkeitsanalyse
  • Ziele
  • Kommunikation
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Investition
  • Finanzierung
  • Marketingplanung
  • Belege und Formulare im Unternehmen
  • Personalentlohnung
  • Erstellung Existenzgründungsplan
  • Realisierungsphase

und vieles mehr.

Studiengebühren:

Die Kosten für den Fernkurs Sichere Existenzgründung variieren ebenfalls je nach Anbieter, in der Regel müssen jedoch circa 2.268 Euro beglichen werden. Allerdings bieten die meisten Fernschulen eine monatliche Ratenzahlung an.

Studiengänge:

Ähnliche Fernkurse sind zum Beispiel Erfolgreich selbstständig werden und Geschäftsführung für Kleinbetriebe.

Förderung:

Der Fernkurs Sichere Existenzgründung kann unter Umständen steuerlich abgesetzt werden.

Abschluss:

Nach erfolgreich abgeschlossenem Fernkurs erhalten die Teilnehmer das Abschlusszeugnis des Anbieters.

Berufsmöglichkeiten:

Der Fernkurs dient als Hilfe in die Selbstständigkeit.

Gut zu wissen:

Im Fernkurs ist zusätzlich ein Seminar enthalten. 

Pro Kontra
  • Erleichtert den Einstieg in die Selbstständigkeit
  • Aneignung eines soliden Basiswissens
  • Hilft, wesentliche Fragen vorab abzuklären
  • Abschluss „nur“ das Zeugnis des Anbieters
  • es gibt natürlich keine Erfolgsgarantie
  • man muss immer auch den Einzelfall bedenken