Spanisch – Gesamtlehrgang (Diploma de Espanol)

Spanisch ist weltweit immer mehr auf dem Vormarsch. Wer aus beruflicher Sicht davon profitieren möchte, der benötigt jedoch auch einen handfesten IMG_1379Nachweis, was die spanischen Sprachkenntnisse betrifft.

Der Spanisch Gesamtlehrgang bereitet die Teilnehmer auf die offizielle Zertifikatsprüfung von dem Ministerium für Bildung und Kultur aus Spanien vor. Bei erfolgreich bestandenem Kurs hält man das Diploma de español como lengua extranjera, kurz auch „DELE“ genannt, in den Händen. Entwickelt wurde die Abschlussprüfung immerhin an der Universität von Salamanca. Diese findet generell in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen statt. Durch den Spanisch Gesamtlehrgang erhält man das „Nivel Intermedio“, also die zweite Schwierigkeitsstufe. Das Diplom zeugt davon, dass die Studienteilnehmer in Wort und Schrift sehr gute allgemeine Sprachkenntnisse besitzen.

Kurzüberblick
Voraussetzungen
  • Realschulabschluss oder ein ähnliches Bildungsniveau
  • Grundkenntnisse in der Sprache sind hilfreich.
  • Mindestalter von 16 Jahren (zum Prüfungszeitpunkt)
  • CD-Player
Studienbeginn & Dauer Jederzeit. In der Regel 15 Monate.
Studieninhalte Erste Vokabel- und Grammatikübungen bis hin zum Fortgeschrittenen-Niveau. Intensive Vorbereitung auf die Salamanca-Prüfung. Lesen, Schreiben, Sprechen und vieles mehr.
Studiengebühren Variieren je nach Anbieter, beispielsweise circa 1.995 Euro Gesamtkosten beziehungsweise 15 monatliche Raten zu je 133 Euro.
Studiengänge Spanisch – Gesamtlehrgang (Diploma de Espanol) oder Spanisch für Anfänger (Grundkurs)
Förderung z. B. durch steuerliche Absetzbarkeit
Abschluss Abschlusszeugnis des Anbieters. Im Anschluss ist es möglich, die Prüfung zum Erwerb des Salamanca-Diploms abzulegen.
Berufsmöglichkeiten z. B. Erweiterung des Tätigkeitsbereiches
Gut zu wissen Viele Anbieter offerieren einen kostenlosen Testmonat
Pro
  • Erlernen von fundierten Spanisch-Kenntnissen in Wort und Schrift auf einem hohen Standard
  • Der Kurs kann auch ohne Grundkenntnisse belegt werden
Kontra
  • Prüfung zum Erwerb des Salamanca-Diploms muss extra abgelegt werden
  • Bei dem Kurs handelt es sich um keine „richtige“ Ausbildung, sprich um keinen Beruf, sondern „nur“ um das Erlernen von Sprachkenntnissen.
Studienganganbieter

Spanisch – Gesamtlehrgang (Diploma de Espanol) Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
SGD

SGD
» Infos zum Anbieter

ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um den Spanisch Gesamtlehrgang (Diplome de Espanol) belegen zu können, muss ein Realschulabschluss oder ein ähnliches Bildungsniveau vorhanden sein. Grundkenntnisse in der spanischen Sprache sind zwar hilfreich, in der Regel jedoch keine Voraussetzung. Zum Prüfungszeitpunkt muss ein Mindestalter von 16 Jahren erreicht worden sein. Zudem ist ein CD-Player notwendig, mit dessen Hilfe die mündlichen Einsendeaufgaben im mp3-Format aufgenommen werden können.

Studienbeginn & Dauer:

Da es sich hierbei um einen Fernkurs handelt, kann jederzeit damit begonnen werden. Durchschnittlich werden für den Kurs 15 Monate benötigt.

Studieninhalte:

Zu den Inhalten, die im Fernkurs Spanisch Gesamtlehrgang vermittelt werden, gehören unter anderem:

  • Erste Vokabel- und Grammatikübungen bis hin zum Fortgeschrittenen-Niveau
  • Intensive Vorbereitung auf die Salamanca-Prüfung
  • Lesen
  • Schreiben
  • Sprechen
  • Hörverständnis
  • Grammatik
  • Wortschatz
  • Spanische Literatur
  • Landeskunde und vieles mehr

Studiengebühren:

Die Kosten für den Spanisch Gesamtlehrgang variieren je nach Anbieter. In der Regel muss man hierfür jedoch mit Gesamtkosten von ungefähr 1.995 Euro rechnen. Der Betrag kann normalerweise aber auch in 15 monatlichen Raten zu je 133 Euro beglichen werden.

Studiengänge:

Eine Alternative zu dem Fernstudiumgang Spanisch Gesamtlehrgang ist der Grundkurs Spanisch für Anfänger.

Förderung:

Der Kurs kann beispielsweise steuerliche abgesetzt werden.

Abschluss:

Wer den Spanisch Gesamtlehrgang erfolgreich absolviert, erhält das Abschlusszeugnis des Anbieters. Anschließend ist es möglich, die Prüfung zum Erwerb des Salamanca-Diploms abzulegen.

Berufsmöglichkeiten:

Mithilfe des Spanischen Gesamtlehrgangs kann zum Beispiel der Tätigkeitsbereich erweitert und sich mit spanischen Geschäftskunden in deren Landessprache unterhalten werden.

Gut zu wissen:

Die meisten Fernschulen bieten bei dem Spanischen Gesamtlehrgang einen kostenlosen Testmonat an

Pro Kontra
  • Erlernen von fundierten Spanisch-Kenntnissen in Wort und Schrift auf einem hohen Standard
  • Der Kurs kann auch ohne Grundkenntnisse belegt werden
  • Prüfung zum Erwerb des Salamanca-Diploms muss extra abgelegt werden
  • Bei dem Kurs handelt es sich um keine „richtige“ Ausbildung, sprich um keinen Beruf, sondern „nur“ um das Erlernen von Sprachkenntnissen.