Umweltschutz

Das Thema Umweltschutz spielt im modernen Leben immer mehr eine zentrale Rolle. Ein Fernstudium zum Umweltschutz ist dabei eineFernstudium Umweltschutz gute Möglichkeit, ein umfassendes Wissen zu diesem Thema aufzubauen, das in verschieden beruflichen Segmenten eingesetzt werden kann.

Als berufliche Felder nach diesem Umweltschutz Fernstudium bieten sich zum Beispiel die Umwelttechnik aber auch die Umweltwissenschaft sowie Jobs in der Wirtschaft, die sich dieses Thema auf die Fahnen geschrieben haben, an.

Kurzüberblick
Voraussetzungen z.B. Mittlerer Bildungsabschluss und/oder Berufsausbildung
Studienbeginn & Dauer jederzeit oder zum Winter-/Sommersemester; 18 Monate bzw. mehrere Semester
Studieninhalte Abfallentsorgung, Emissionen, Luftreinhaltung, Abwasserschutz u.v.w.
Studiengebühren z.B. 76 € pro Monat an der Fernschule Weber
Studiengänge Umweltschutztechnik – Technischer Umweltschutz, Umweltwissenschaften
Förderung z.B. durch ein Stipendium
Abschluss Zertifikat des Anbieters, Master of Science
Berufsmöglichkeiten z.B. in Entsorgungsfachbetrieben, als Umwelt-Beauftragter in verschiedenen Unternehmen
Gut zu wissen Auf der Website der Fernschule Weber findest Du eine sogenannte „Probelektion“ zum Umweltschutz Fernstudium, mit der Du schon einmal in die Inhalte sowie deren Aufbau und Aufbereitung hinein schnuppern kannst.
Pro
  • umfangreiche Inhalte zu verschiedenen Fachgebieten
  • gute berufliche Zusatzqualifikation
  • vergleichsweise geringe Studiengebühren
Kontra
  • /
Studienganganbieter
    z.B.

  • Fernschule Weber
  • Uni Rostock

Umweltschutz Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
SGD

SGD
» Infos zum Anbieter

ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um das Fernstudium Umweltschutz an der Fernschule Weber aufnehmen zu können, benötigst Du entweder mindestens einen Mittleren Bildungsabschluss, eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mehrjährige Berufserfahrung.

Studienbeginn & Dauer:

An der Fernschule Weber kannst Du das Fernstudium jederzeit aufnehmen, es dauert 18 Monate, wobei Du wöchentlich ca. 6 Stunden zur Erarbeitung der Inhalte aufbringen solltest.

Studieninhalte:

Zu den Inhalten, mit denen Du Dich in diesem Fernstudium beschäftigst, zählen unter anderem die folgenden:

  • Abfallwirtschaft
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Einsammlung, Verwertung und Entsorgung von Abfällen
  • Abwassertechnik
  • Reinigung von kommunalen und industriellen Abwässern
  • Luftreinhaltung
  • Luftschadstoffe
  • Verringerung von Emissionen in der Industrie
  • u.a.

Studiengebühren:

An der Fernschule Weber kostet der Fernkurs zum Beispiel 76 € pro Monat.

Studiengänge:

An der Fernschule Weber kannst Du einen Fernlehrgang zum Thema „Umweltschutztechnik – Technischer Umweltschutz“ belegen. Zudem bieten die Unis Rostock und Koblenz-Landau Fernstudiengänge zum Umweltschutz, bzw. zu Umweltwissenschaften an, die Du als Bachelor oder Master abschließen kannst.

Förderung:

Je nach Fernstudiengang kommen unter anderem folgende Möglichkeiten zur Förderung infrage:

  • BAföG
  • Stipendium
  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Unterstützung durch den Arbeitgeber
  • Steuerliche Absetzbarkeit

Abschluss:

An der Fernschule Weber schließt Du das Fernstudium zum Umweltschutz mit einem Zertifikat dieses Anbieters ab. An der Uni Rostock kannst Du beispielsweise aber auch als Master of Science abschließen.

Berufsmöglichkeiten:

Nach Abschluss des Fernstudiums kannst Du beispielsweise in Betrieben tätig werden, die sich mit dem öffentlichen Umweltschutz beschäftigen. Auch als Betriebsbeauftragter für Abfall und Entsorgung sowie in entsprechenden Fachbetrieben kannst Du eine Anstellung finden.

Gut zu wissen:

Auf der Website der Fernschule Weber findest Du eine sogenannte „Probelektion“ zum Umweltschutz Fernstudium, mit der Du schon einmal in die Inhalte sowie deren Aufbau und Aufbereitung hinein schnuppern kannst.

Pro Kontra
  • umfangreiche Inhalte zu verschiedenen Fachgebieten
  • gute berufliche Zusatzqualifikation
  • vergleichsweise geringe Studiengebühren
  • /