Volkswirtschaftslehre

Ein Fernstudium der Volkswirtschaftslehre – oder kurz: der VWL – kannst Du zum Beispiel an der Fernuni Hagen aufnehmen. Reine Fernstudium VolkswirtschaftslehreVWL Fernstudiengänge werden dabei vergleichsweise selten angeboten, Inhalte der VWL tauchen jedoch in etlichen verschiedenen Fernstudiengänge auf, die sich konkret oder im weitesten Sinne mit den Wirtschaftswissenschaften beschäftigen.

Neben einem VWL Fernstudium, das zum Master-Abschluss führt und das Du an der Fernuni Hagen belegen kannst, bietet die AKAD auch die Möglichkeit, einen Kompaktkurs VWL zu belegen.

Kurzüberblick
Voraussetzungen je nach angestrebtem Abschluss z.B. keine oder erster Studienabschluss
Studienbeginn & Dauer jederzeit oder zum Wintersemester; 3 Monate bis 2 Jahre
Studieninhalte z.B. Marktanalyse, Soziale Marktwirtschaft, Bruttoinlandsprodukt, internationale Märkte u.v.w.
Studiengebühren bis zu 1.000 € Gesamtkosten
Studiengänge Volkswirtschaftslehre
Förderung z.B. durch ein Stipendium
Abschluss Zertifikat des Anbieters oder Master of Science
Berufsmöglichkeiten z.B. im höheren Öffentlichen Dienst, in der Privatwirtschaft oder auch in der universitären Lehre
Gut zu wissen Mit dem Abschluss Master of Science in Economics, den Du an der Fernuni Hagen erlangen kannst, ist es zum Beispiel auch möglich, eine Promotion anzustreben und anschließend beispielsweise in die universitäre Lehre zu gehen.
Pro
  • akademischer Abschluss erlangbar
  • vergleichsweise geringe Studienkosten
  • Möglichkeit zur Promotion nach Master-Abschluss
Kontra
  • /
Studienganganbieter
    z.B.

  • AKAD
  • Fernuni Hagen

Volkswirtschaftslehre Fernstudium-Angebote von folgenden Anbietern einholen:
SGD

SGD
» Infos zum Anbieter

ILS

ILS
» Infos zum Anbieter

Fernakademie Klett

Fernakademie Klett
» Infos zum Anbieter

Voraussetzungen

Um das Master Fernstudium Volkswirtschaftslehre aufnehmen zu können, musst Du einen ersten Hochschulabschluss nachweisen können, zum Beispiel einen Bachelor, Master oder auch ein Diplom – bestenfalls natürlich aus einer verwandten Studienrichtung.

Der Kompaktkurs VWL der AKAD richtet sich zudem an Privatpersonen sowie Mitarbeiter verschiedener Unternehmen, die Grundkenntnisse der Volkswirtschaftslehre erlangen oder auffrischen möchten.

Studienbeginn & Dauer:

Den Fernkurs kannst Du jederzeit beginnen, er dauert nur 3 Monate.

Das Fernstudium der Volkswirtschaftslehre an der Fernuni Hagen beginnt in der Regel zum Wintersemester und dauert 4 Semester.

Studieninhalte:

Zu den Inhalten, mit denen Du Dich im Fernkurs, bzw. Fernstudium der VWL beschäftigen musst, zählen unter anderem die folgenden:

  • Marktmechanismen
  • Marktsystem und Staat
  • Freier Wettbewerb
  • Soziale Marktwirtschaft
  • Außenhandel und Wechselkurse
  • Strukturwandel und Konjunkturschwankungen
  • Bruttoinlandsprodukt
  • Brutto- und Nettonationaleinkommen
  • Internationale Organisationen
  • u.v.w.

Studiengebühren:

An der Fernuni Hagen entstehen für dieses Fernstudium Gesamtkosten in Höhe von ca. 1.000 €.

An der AKAD kostet der Fernkurs 98 € pro Monat und 294 € insgesamt.

Studiengänge:

An der Fernuni Hagen kannst Du das Master Fernstudium in Volkswirtschaftslehre belegen, zudem bietet die AKAD einen Kompaktkurs zum Grundlagenwissen VWL an.

Förderung:

Je nach Fernstudiengang kommen unter anderem folgende Möglichkeiten zur Förderung infrage:

  • Stipendium
  • Bildungsgutschein
  • Bildungsprämie
  • Unterstützung durch den Arbeitgeber
  • Steuerliche Absetzbarkeit

Abschluss:

Das VWL Fernstudium schließt Du entweder mit einem Zertifikat des Anbieters oder als Master of Science ab.

Berufsmöglichkeiten:

Nach Abschluss des Fernstudiums und als akademisch ausgebildeter Volkswirt kannst Du eine Anstellung im höheren Öffentlichen Dienst oder auch eine vergleichbare leitende Position in der privaten Wirtschaft einnehmen. Du stellst beispielsweise Marktanalysen an und erstellst Prognosen.

Gut zu wissen:

Mit dem Abschluss Master of Science in Economics, den Du an der Fernuni Hagen erlangen kannst, ist es zum Beispiel auch möglich, eine Promotion anzustreben und anschließend beispielsweise in die universitäre Lehre zu gehen.

Pro Kontra
  • akademischer Abschluss erlangbar
  • vergleichsweise geringe Studienkosten
  • Möglichkeit zur Promotion nach Master-Abschluss
  • /