Hamburger Fernhochschule

Akademisches Fernstudium an der Hamburger Fernhochschule (HFH) Die HFH ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die ihren Sitz in Hamburg hat und 1997 gegründet wurde. Im Jahr 2011 zählte die HFH ca. 10.000 Studenten. Die Hochschule richtet sich mit ihren Angebot insbesondere an Berufstätige, die sich neben ihrem Job weiterbilden und weiter beruflich qualifizieren möchten, um sich etwa selbst bessere Chancen in der Berufswelt zu eröffnen. Hamburger-FernhochschuleAlle Studiengänge (zum Beispiel MBA, Bachelor, Aufbaulehrgänge) sind zertifiziert/akkreditiert und werden zum Teil sogar international anerkannt. Grob lassen sich die Studienangebote dabei in die Themenbereiche Wirtschaft und Recht, Technik sowie Gesundheit und Pflege untergleichen, auf diese drei Fachbereiche hat die HFH auch ihre Schwerpunkte gesetzt.

Kurzüberblick
Voraussetzungen (Fach-)Abitur, bzw. Fortbildungprüfung, Praktikum, alternativ: Berufserfahrung + Eingangsprüfung
Studienbeginn & Dauer Studienbeginn im Januar und Juli; Dauer unterschiedlich, bis zu 4 Jahre
Studiengänge Weiterbildungen, Bachelor- und MBA-Angebote aus den Bereichen Wirtschaft, Technik, Recht und Gesundheit & Pflege
Studiengebühren 99 € – 490 € pro Monat
Förderung zum Beispiel durch Stipendien oder den Arbeitgeber
Abschluss MBA, Bachelor, zertifizierte Weiterbildung
Gut zu wissen Weiterbildungsmodule in den Bereichen Wirtschaft, Recht und Technik
Pro
  • verschiedene Aufbau- und Weiterbildungsmodule
  • akademische Grade erlangbar
  • MBA-Angebote
  • über 50 Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • derzeit fünf Master-Studiengänge
Kontra
  • Angebot auf 3 Fachbereiche beschränkt

Jetzt kostenloses Infomaterial bei der Hamburger Fernschule anfordern

Hamburger Akademie für Fernstudien

Voraussetzungen:

Die Zulassungsvoraussetzungen an der HFH untergliedern sich in verschiedene Themenbereiche: Schulbildung: Du kannst ein Studium an der HFH beispielsweise dann aufnehmen, wenn Du ein Abitur oder ein Fachabitur hast, wobei das Fachabitur fachlich mit dem gewünschten Studium übereinstimmen muss (zum Beispiel Fachabi an der FOS Sozialwesen und Studium im sozialen Bereich). Zudem muss ein Berufspraktikum von 13 Wochen absolviert werden, eine einschlägige Ausbildung zählt dabei auch. Mindestens 7 der 13 Praktikums-Wochen müssen vor Studienbeginn absolviert worden sein. Ohne (Fach-)Abitur ist ein Aufnahme nur dann möglich, wenn eine anerkannte Fortbildungsprüfung erfolgreich absolviert worden ist. Berufstätige: Berufstätige können sich ebenfalls ohne (Fach-)Abitur um einen Studienplatz bewerben, wenn sie eine abgeschlossene Berufsausbildung und zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen können. Zudem muss eine Eingangsprüfung in den Fächern Deutsch und Mathematik erfolgen, für die man sich in jedem Jahr bis spätestens zum 1. März, bzw. bis zum 1. September bewerben muss.

Studienbeginn & Dauer:

Die Studien beginnen jeweils zum 1. Januar und 1. Juli eines jeden Jahres, das Global Business-Studium beginnt jeweils im Juni. Abhängig von der Art des Abschlusses und der fachlichen Inhalte dauert das Studium an der HFH 3/4 (Master) bis 7/8 (Bachelor) Semester. Verschiedene Studienmodelle können von Berufserfahrenen, bzw. Absolventen der entsprechenden Studiengänge, auch verkürzt absolviert werden. Sie dauern dann beispielsweise nur 3 Semester.

Gebühren:

Die Kosten werden monatlich berechnet und liegen zwischen ca. 99 € und ca. 490 € pro Monat.

Studiengänge:

Die Studiengänge werden aus folgenden drei Fachbereichen angeboten:

  • Technik
  • Wirtschaft und Recht
  • Gesundheit und Pflege

Zu den einzelnen Studiengängen zählen dabei unter anderem folgende:

Ablauf des Studiums:

An der HFH studierst Du im Selbststudium, die Grundlage dazu bilden Studienbriefe und Zusatzmaterialien, die dir zugesandt werden. Darüber hinaus gibt es auch einige E-Learning-Elemente, so kannst Du beispielsweise mit interaktiver Software lernen. Zudem finden regelmäßig Präsenzphasen in Deiner Nähe, an einem der mehr als 50 Studienzentren der HFH statt. Dort vertiefst Du den Stoff mit Dozenten und anderen Studenten gemeinsam und kannst auch an Lerngruppen teilnehmen.

Förderung:

Folgende Förderungsmöglichkeiten schlägt die HFH selbst auf ihrer Website vor:

  • Studienkredite (mit günstigen Zinssätzen)
  • steuerliche Vergünstigungen für ein Erststudium nach abgeschlossener Berufsausbildung (Werbungskosten)
  • Unterstützung durch Arbeitgeber: Viele Arbeitgeber übernehmen die Kosten für ein Fernstudium (zumindest teilweise)
  • Weiterbildungs- und Aufstiegsstipendien von verschiedenen Stiftungen

Abschluss:

An der HFH kannst Du Aufbaulehrgänge absolvieren, wenn du bereits beruflich oder akademisch spezialisiert bist, etwa in der Betriebswirtschaft oder im Wirtschaftsrecht. Darüber hinaus bietet die Hochschule die Abschlüsse Bachelor of Arts, Bachelor of Engineering, Bachelor of Laws, Bachelor of Science sowie Master of Business Administration (MBA), Master of Laws (LL.M.), Master of Arts (M.A.) oder auch Master of Engineering (M. Eng.) an.

Gut zu wissen:

Neben akademischen Graden bietet die HFH auch eine Reihe von Weiterbildungsmodulen in den Fachbereichen Wirtschaft, Recht und Technik an. Darunter unter anderem Kurse zu den Themen Unternehmensführung, Jahresabschluss, Buchführung, Arbeitsrecht, Konstruktion, etc.

Pro Kontra
  • verschiedene Aufbau- und Weiterbildungsmodule
  • verschiedene Masterabschlüsse erlangbar
  • MBA-Angebote
  • mehr als 50 Standorte in ganz Deutschland
  • Angebot auf 3 Fachbereiche beschränkt